Werbung

"Zaubert ein Lächeln ins Gesicht": DHB würdigt Deckarm

"Zaubert ein Lächeln ins Gesicht": DHB würdigt Deckarm
"Zaubert ein Lächeln ins Gesicht": DHB würdigt Deckarm

Der Deutsche Handballbund (DHB) hat Joachim "Jo" Deckarm "von ganzem Herzen" zu dessen 70. Geburtstag am heutigen Freitag gratuliert. Der Verband würdigte den 104-maligen Nationalspieler und Weltmeister von 1978 auf seiner Internetseite mit emotionalen Worten als "Teil unserer Geschichte". Deckarm galt als einer der weltbesten Rückraumspieler seiner Zeit, ehe er im Jahr 1979 auf dem Spielfeld schwer verunglückte und für 131 Tage ins Koma fiel.

"Seine Geschichte ist ebenso bewegend wie inspirierend. Wie er mit seinem unbändigem Willen das Schicksal angenommen hat und sein Leben lebt, beeindruckt die gesamte Handball-Familie", sagt DHB-Präsident Andreas Michelmann. Es sei "wunderbar zu erleben, wie diese seit Generationen weiterlebt. Jo zaubert ein Lächeln ins Gesicht der Menschen – weil sie sich an den Weltklasse-Handballer erinnern. Und weil sie ihn und seinen Weg bewundern. Wir sind dankbar, dass er bei uns ist, und wünschen ihm Glück, Zufriedenheit und Gesundheit."

Deckarm, der in seinen Bewegungen und im Sprechen seit seinem Unfall beeinträchtigt ist und mittlerweile im Rollstuhl sitzt, wird am Samstag das Hauptrundenspiel der deutschen Handballer gegen Österreich in Köln als Ehrengast besuchen. Der Verband hat ein "fröhlich-festliches Happy-Birthday" für den Jubilar mit den knapp 20.000 Zuschauern angekündigt.

Der Arena-Besuch ist Teil eines regelrechten Feier-Marathons für Deckarm. Für kommenden Donnerstag hat der Handballverband Saar unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Anke Rehlinger ein Deckarm-Festival geplant, dessen Abschluss ein Benefizspiel zu Ehren des Jubilars bildet, das im SWR übertragen wird. Für den heutigen Freitag hat Heiner Brand eine Geburtstagsfeier in Gummersbach organisiert, zu der sich auch 78er-Weltmeister wie Kapitän Horst Spengler, Kurt Klühspies, Arno Ehret und Jimmy Waltke angekündigt haben.