Werbung

Zebras auf Talfahrt

Zebras auf Talfahrt
Zebras auf Talfahrt

Den Zebras steht gegen den SSV Jahn Regensburg eine schwere Aufgabe bevor. Gegen SSV Ulm 1846 war für Duisburg im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Zuletzt kam der SSV zu einem 2:0-Erfolg über DSC Arminia Bielefeld. Im Hinspiel hatte Regensburg einen 2:1-Heimerfolg gegen den MSV Duisburg verbucht.

Die Zebras besetzen mit 17 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Im Angriff der Heimmannschaft herrscht Flaute. Erst 22-mal brachte Duisburg den Ball im gegnerischen Tor unter. Die bisherige Ausbeute des MSV Duisburg: drei Siege, acht Unentschieden und zwölf Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schafften die Zebras lediglich einen Sieg.

Der SSV Jahn Regensburg hat 49 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang eins. Prunkstück des Gasts ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 19 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Der SSV weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 14 Erfolgen, sieben Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor.

Duisburg scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 66, eine und eine Rote Karte aufweist.

Mit Regensburg empfängt der MSV Duisburg diesmal einen sehr schweren Gegner.