Werbung

Zwickau zieht Konsequenzen

Zwickau zieht Konsequenzen
Zwickau zieht Konsequenzen

Der abstiegsgefährdete Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Joe Enochs und Sportdirektor Toni Wachsmuth getrennt. Das teilten die Sachsen am Montag mit.

Der FSV war am Samstag nicht über ein 1:1 gegen Schlusslicht SV Meppen hinausgekommen und steht mit 20 Zählern nach 21 Spielen auf dem ersten Abstiegsplatz.

"Nach zwei sieglosen Heimspielen zum Jahresstart gegen direkte Konkurrenten und aufgrund einer stagnierenden Weiterentwicklung unserer Mannschaft sehen wir unser Saisonziel Klassenerhalt in akuter Gefahr. Daher haben wir uns entschieden, der Mannschaft neue Impulse zu geben", sagte Geschäftsführer Marvin Klotzkowsky.

Enochs war 2018 nach Zwickau gekommen, zunächst wird Co-Trainer Robin Lenk die Mannschaft interimsweise übernehmen.