Werbung

Ssangyong-Nachfolger KGM bringt Torres auch mit E-Antrieb

Istanbul (dpa/tmn) – Der Geländewagen Torres bekommt einen elektrischen Ableger. Das hat der koreanische KGM-Konzern mitgeteilt und die Markteinführung in Europa für Mai angekündigt. Als Grundpreis stellte Deutschlandchef Ulrich Mehling gute 40 000 Euro in Aussticht. KGM hatte im letzten Jahr den bankrotten Fahrzeughersteller Ssangyong übernommen.

Der 4,72 Meter lange Fünfsitzer bietet 702 bis 1862 Liter Kofferraum und trägt ein abenteuerlustiges Design. Der Akku mit 73,4 kWh soll für 462 Normkilometer reichen. Den Antrieb übernimmt laut KGM eine E-Maschine von 152 kW/207 PS, die allerdings nur auf die Vorderachse wirkt. Allradantrieb ist im Gegensatz zu den Verbrennern nicht erhältlich.

Elektrisch auf Reisen mit bis zu 175 km/h

Mit maximal 339 Nm beschleunigt der Torres EVX demnach in 8,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und anders als bei Konkurrenten wie dem VW ID.4 oder dem Renault Mégane E-Tech zieht die Elektronik erst bei 175 km/h den Stecker.

So rustikal der Torres mit dem groben Kühlergrill und den Haken auf der Haube aussieht, gibt es sich innen modern: Das Cockpit ist digital, Smartphones werden kabellos geladen und es gibt zahlreiche und wachsame Assistenzsysteme mit vielen Warntönen.