Werbung

St. Pauli noch ohne Niederlage

St. Pauli noch ohne Niederlage
St. Pauli noch ohne Niederlage

St. Pauli will die Erfolgsserie von drei Siegen bei Magdeburg ausbauen. Gegen Holstein Kiel kam der 1. FC Magdeburg im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Am Samstag wies der FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth mit 3:2 in die Schranken. Tore waren zwischen beiden Mannschaften im Hinspiel Mangelware (0:0), nun hoffen die Fans auf „Offensivkost“.

Im Tableau ist für Magdeburg mit dem 13. Platz noch Luft nach oben. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des Heimteams zu sein, wie die Kartenbilanz (60-1-3) der vorangegangenen Spiele zeigt. Der 1. FC Magdeburg förderte aus den bisherigen Spielen sechs Siege, sechs Remis und acht Pleiten zutage. Die volle Punkteausbeute sprang für Magdeburg in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Mit 42 Punkten steht St. Pauli auf dem Platz an der Sonne. Prunkstück der Gäste ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 18 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen den FC St. Pauli (11-9-0) noch ausrichten kann. Elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für St. Pauli dar.

Trumpft der 1. FC Magdeburg auch diesmal wieder mit Heimstärke (4-3-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem FC St. Pauli (5-4-0) eingeräumt.

Gegen Magdeburg sind für St. Pauli drei Punkte fest eingeplant.