Werbung

"Star Trek"-Star Gary Graham ist tot

"Star Trek"-Star Gary Graham ist im Alter von 73 Jahren gestorben.  (Bild: Ethan Miller/Getty Images)
"Star Trek"-Star Gary Graham ist im Alter von 73 Jahren gestorben. (Bild: Ethan Miller/Getty Images)

Er hatte Rollen in mehreren "Star Trek"-Ablegern und war ein gefragter Seriendarsteller: US-Schauspieler Gary Graham ist am Montag gestorben.

Schauspieler Gary Graham, der durch die Science-Fiction-Serie "Alien Nation" und Auftritte in mehreren "Star Trek"-Ablegern bekannt wurde, ist am Montag im Alter von 73 Jahren gestorben. Seine Frau Becky Graham teilte dem "Hollywood Reporter" mit, dass er in einem Krankenhaus in Spokane, Washington, an einem Herzstillstand gestorben sei. Auch Grahams Ex-Frau Susan Lavelle bekundete auf Facebook ihr Beileid und erinnerte sich an ihn als "erstaunlichen Schauspieler und Vater unseres wunderschönen einzigen gemeinsamen Kindes Haylee Graham".

Graham war in der einzigen Staffel von "Alien Nation" (1989 bis 1990) als Detective Matthew Sikes zu sehen, einem Polizeibeamten aus Los Angeles, der mit außerirdischen "Newcomern" zusammenarbeitet, um Verbrechen aufzuklären. Er übernahm auch die Rolle des vulkanischen Botschafters Soval in "Star Trek: Enterprise" und spielte verschiedene Figuren in anderen "Star Trek"-Ablegern.

Der 1950 in Long Beach, Kalifornien, geborene Graham begann seine Leinwandkarriere Mitte der 70er-Jahre mit Auftritten in Serien wie "Starsky & Hutch", "Ein Duke kommt selten allein" und "T.J. Hooker". 1979 feierte er sein Kinodebüt als Pornohändler in Paul Schraders Thriller "Hardcore", Graham hatte danach Gastauftritte in Filmen wie "Der richtige Dreh" (1983), "Man Trouble - Auf den Hund gekommen" (1992) und "Steel Man" (1997).

Nachdem "Alien Nation" nach nur einer einzigen Staffel geendet hatte, spielte Graham seine Rolle als Sikes in fünf TV-Filmen in den 1990er-Jahren erneut. Sein "Star Trek"-Debüt gab er 1995 auf in der Serie "Voyager", danach trat er zwischen 2001 und 2005 in zwölf Episoden sporadisch als Soval in "Star Trek: Enterprise" auf.