Werbung

Starkoch Johann Lafer übernimmt Gastrolle bei "Rote Rosen"

Johann Lafer als Johann Lafer am Set von "Rote Rosen". (Bild: ARD/Stefanie Jockschat)
Johann Lafer als Johann Lafer am Set von "Rote Rosen". (Bild: ARD/Stefanie Jockschat)

Neuer Job für Starkoch Johann Lafer (66): Wie die ARD am Dienstag mitteilt, wird der Österreicher einen Abstecher in die Lüneburger Heide machen und in der Telenovela "Rote Rosen" eine Gastrolle übernehmen. Die Folge mit Lafer wird voraussichtlich im Mai 2024 im Ersten zu sehen sein. "Es macht mir sehr viel Spaß und ich muss sagen, ganz was anderes, am liebsten würde ich hier kochen!", schwärmt Lafer über die Dreharbeiten am "Rote Rosen"-Set.

Lafer spielt in der Telenovela sich selbst. Marvin (Maurice Pawlewski, 25) ist zuvor enttäuscht, da er für sein großes Idol Johan Lafer für einen Auftritt in Hamburg keine Karten mehr ergattern konnte. Doch die Beziehungen von Charlotte (Malene Becker, 30) machen das schier Unmögliche möglich: Johann Lafer kommt tatsächlich ins "Carlas". Hausherrin Carla (Maria Fuchs, 49) bietet dem Starkoch dabei eine einfache Küche an und hat damit durchaus Erfolg. Lafer liebt einfache, aber perfekt zubereitete Speisen. In der Restaurantküche gibt der Profi anschließend seine Erfahrungen an die beiden weiter und zeigt Marvin und Carla seine Welt des Kochens.

Mehr als 3.900 Folgen "Rote Rosen wurden bereits ausgestrahlt"

"Rote Rosen" läuft seit 2006 montags bis freitags um 14:10 Uhr im Ersten. In der Serie dreht sich alles um das Lüneburger Fünf-Sterne-Hotel "Drei Könige" und das dazugehörige Restaurant "Carlas". Weitere Handlungsfäden laufen unter anderem im Mietshaus "Rosenhaus" und in der Gärtnerei "Albers" zusammen. Bislang wurden in 21 Staffeln mehr als 3.900 Folgen ausgestrahlt.