Werbung

Start von Caren Miosga: CDU-Chef Friedrich Merz kommt zur Premiere

Friedrich Merz steht Caren Miosga am Sonntagabend Rede und Antwort. (Bild: NDR/Philipp Rathmer/Fritz Gnad/L/penofoto/Shutterstock.com)
Friedrich Merz steht Caren Miosga am Sonntagabend Rede und Antwort. (Bild: NDR/Philipp Rathmer/Fritz Gnad/L/penofoto/Shutterstock.com)

Am kommenden Sonntag tritt Caren Miosga (54) im Ersten die Nachfolge von Anne Will (57) an. Nun stehen auch die ersten Gesprächsgäste der langjährigen "Tagesthemen"-Moderatorin fest. In ihrem neu designten Studio in Berlin-Adlershof wird Miosga zum Auftakt unter anderem CDU-Chef Friedrich Merz (68) begrüßen. Inhaltlich soll es um die Neuausrichtung der Volkspartei gehen, wie der NDR vor Sendestart mitteilte.

Start von "Caren Miosga" im Ersten

Das Thema der Premierenausgabe des Polit-Talks lautet daher: "Merz richtet die CDU neu aus - wird Deutschlands Zukunft konservativ?". Neben Friedrich Merz werden auch die Journalistin Anne Hähnig sowie der Soziologe Armin Nassehi (63) im Studio erwartet. "Deutschland steht am Beginn eines unruhigen Jahres. Was sich gerade politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich tut, wollen wir hinterfragen und besser verstehen", erklärte die Moderatorin vorab.

Die CDU steht vor der Verabschiedung eines neuen Grundsatzprogrammes, das unter anderem gravierende Änderungen in der Asylpolitik vorsieht. Zudem soll sich die Partei wieder stärker auf konservative Werte besinnen. Miosga möchte Friedrich Merz auch dazu befragen, wie sich die CDU vor den im September anstehenden Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg von der AfD abgrenzen will.

Mit ihrem neuen Talk "Caren Miosga" löst die Gastgeberin das Erfolgsformat "Anne Will" ab. An 30 Sonntagen im Jahr soll auf dem etablierten Sendeplatz um 21:45 Uhr über ein jeweils aktuelles Thema der Woche gesprochen werden. Die Sendung ist im Anschluss in der ARD Mediathek verfügbar.