Werbung

Steffen Henssler: Das hätte man nicht von ihm erwartet

Steffen Henssler credit:Bang Showbiz
Steffen Henssler credit:Bang Showbiz

Steffen Henssler muss sein Bremer Restaurant dringend auf Vordermann bringen.

Der 51-jährige Spitzenkoch hat mit ‚Grill den Henssler‘ eine der beliebtesten Kochsendungen im deutschsprachigen Fernsehen erschaffen. In seiner TV-Show tritt Henssler stets absolut professionell auf, doch in seinem Bremer Etablissement ‚Ahoi Steffen Henssler‘ lag laut aktuellen ‚Bild‘-Berichten offenbar lange Zeit einiges im Argen. Wie die Zeitung schreibt, sollen in dem Restaurant starke Mängel in Sachen Hygiene festgestellt worden sein. Dem Ruf des beliebten Fernsehkochs könnte das selbstverständlich großen Schaden zufügen.

Im Artikel berichten die ‚Bild‘-Reporter, dass das Lokal ‚Ahoi Steffen Henssler‘ im Februar überraschend kontrolliert wurde. Dabei stellten die Behördenmitarbeiter fest, dass Fisch nicht immer richtig gelagert wurde und deshalb teilweise sogar bereits „leicht faulig“ geworden war. Außerdem sollen Wände der Kühlkammer mit Schimmel bedeckt gewesen sein. Generell habe es erhebliche Mängel in Sachen Sauberkeit und Hygiene in Hensslers Restaurant gegeben. Peter Henssler, Bruder des TV-Gourmets und Geschäftsführer in Bremen, erklärte in einem Statement: „Die festgestellten Beanstandungen haben uns zutiefst erschüttert, denn Sauberkeit und der ordnungsgemäße Umgang mit Lebensmitteln muss für jeden Gastronomen eine Selbstverständlichkeit sein. In diesem bedauerlichen Einzelfall muss man ganz klar von menschlichem Versagen sprechen, personelle Konsequenzen wurden auch bereits gezogen und ein neuer Betriebsleiter wurde eingestellt.“ Steffen Henssler äußerte sich bisher noch nicht zu dem Vorfall.