Werbung

Steve Lawrence: Tot mit 88 Jahren

Steve Lawrence credit:Bang Showbiz
Steve Lawrence credit:Bang Showbiz

Der Sänger Steve Lawrence ist im Alter von 88 Jahren an den Folgen einer Alzheimer-Erkrankung gestorben.

Der Sänger wurde in den 1950er- und 60er-Jahren berühmt, als er mit seiner Frau im Duo Steve und Eydie sang. Er verstarb am Donnerstag (7 März), wie seine Familie nun bekannt gab.

Steves Sohn, der Komponist und Performer David Lawrence, sagte in einem Statement gegenüber ‚Deadline‘: „Mein Vater war eine Inspiration für so viele Menschen. Aber für mich war er einfach dieser charmante, gutaussehende, hysterisch lustige Typ, der viel sang. Mal allein, mal mit seiner wahnsinnig talentierten Frau. Ich bin so glücklich, ihn als Vater gehabt zu haben und so stolz, sein Sohn zu sein. Meine Hoffnung ist, dass seine Beiträge zur Unterhaltungsindustrie noch viele Jahre in Erinnerung bleiben.“

Steve trat bis 2009 mit seiner Frau Eydie Gormé auf der ganzen Welt auf, bevor sie sich aus gesundheitlichen Gründen zurückzog und 2013 im Alter von 84 Jahren starb. Steve tourte bis 2019 allein, als er seine Alzheimer-Diagnose erhielt. Der Schauspieler, Komiker und Sänger heiratete Eydie im Jahr 1957, nachdem sie sich in der ‚Tonight Show‘ mit Steve Allen kennengelernt hatten. Ein Jahr, nachdem sie vor den Traualtar getreten waren, landete das Paar ihre Varieté-Show ‚The Steve Lawrence and Eydie Gormé Show‘, die 1958 eine Staffel lang lief.

Steves Solokarriere umfasste Top-10-Hits wie ‚Pretty Blue Eyes‘ aus dem Jahr 1959, ‚Footsteps‘ aus dem Jahr 1960 und der Hit ‚Go Away Little Girl‘ aus dem Jahr 1962. Steve hatte auch eine große Leinwandkarriere und verkörperte 1980 den Talentmanager Maury Sline in ‚Blues Brothers‘ und den beiden Fortsetzungen. 1964 erhielt er eine Tony-Nominierung für seine Rolle als Sammy Glick in ‚What Makes Sammy Run‘ am Broadway.