Werbung

Sturm Isha: Die 5 dramatischsten Bilder in Großbritannien und Irland

In Großbritannien hat der Sturm Isha schwere Schäden verursacht und den Zugverkehr beeinträchtigt.

Während des Sturms Isha ist in Nordirland ein großer Ast auf ein Auto gefallen.

Der britische Wetterdienst gab eine Sturmwarnung für ganz Großbritannien aus.

Englische Arbeiter entfernen einen Baum, der auf ein Umspannwerk in Larbert, Schottland, gestürzt ist,
Englische Arbeiter entfernen einen Baum, der auf ein Umspannwerk in Larbert, Schottland, gestürzt ist, - Andrew Milligan/PA

In Wales wurden Böen mit bis zu 145 Kilometern pro Stunde gemessen.

Der Sturm trifft auf das Dorf Fanore, an der Westküste Irlands.
Der Sturm trifft auf das Dorf Fanore, an der Westküste Irlands. - Liam McBurney/AP

Die Folgen: umgestürzte Bäume, Stromausfälle und Überschwemmungen.

Es gab schwere Überschwemmungen am Stadtrand von York.
Es gab schwere Überschwemmungen am Stadtrand von York. - Liam McBurney/AP

Die Menschen wurden aufgefordert, sich von der Küste fernzuhalten.

Den Menschen in Großbritannien wurde angeraten, sich von der Küste fernzuhalten.
Den Menschen in Großbritannien wurde angeraten, sich von der Küste fernzuhalten. - Niall Carson/AP

In Schottland fuhren keine Züge, in England mussten die Eisenbahnen ihre Geschwindigkeit drosseln, um Kollisionen mit umgestürzten Bäumen und anderen Hindernissen zu vermeiden.