Werbung

"Succession": Tasche aus der Kultserie für 18.000 Dollar versteigert

Die Serie um den Kampf um das Erbe von Logan Roy (Brian Cox) wurde in Rekordzeit zur Kultserie. (Bild: HBO/David M. Russell)
Die Serie um den Kampf um das Erbe von Logan Roy (Brian Cox) wurde in Rekordzeit zur Kultserie. (Bild: HBO/David M. Russell)

Erst im Mai 2023 ist "Succession" nach vier Staffeln zu Ende gegangen - und schon kann der Emmy-Abräumer als moderner Serienklassiker bezeichnet werden. Ein Indiz für den Status im TV-Olymp: Bei einer Auktion von "Heritage Auctions" wurden gerade hunderte Requisiten und Kostüme für Unsummen versteigert.

Für 18.750 US-Dollar (ca. 17.000 Euro) ging etwa eine Tasche von Burberry weg. In der Serie um den superreichen Roy-Clan bringt eine Besucherin das Teil mit auf eine Party. Tom Wambsgans (Matthew Macfadyen, 49) verspottet die Tasche als "lächerlich groß" - und macht sich damit über seine Besitzerin lustig, die die Codes der Reichen nicht kennt. Im Handel kostet das Burberry-Model etwa 2000 Dollar.

Karteikarten und künstliche Würstchen

Das Objekt, das am meisten Geld brachte, war aber viel unscheinbarer. 25.000 Dollar zahlte ein Käufer für vier pinke Karteikarten. Darauf hatte Roman Roy (Kieran Culkin, 41) seine Rede bei der Beerdigung seines Vaters Logan (Brian Cox, 77) notiert.

Beliebt bei den Bietern waren zudem falsche Kreditkarten und fiktive Firmenschlüsselkarten. 5200 Dollar brachten ganz besondere Requisiten: künstliche Würstchen. Sie nutzt der Medienmodul bei einem perfiden Spiel, bei dem er einen Verräter in eigenen Reihen entlarven will.

"Succession" zeigte von 2018 bis 2023 in vier Staffeln das Rennen der Kinder des Firmenpatriarchen Logan Roy um dessen Nachfolge. Die Serie gewann etliche Preise, darunter 2020 und 2022 den Emmy für die beste Dramaserie.