Werbung

Schiffsunfall in Hamburg - Leiche gefunden

Hamburg (dpa) - Nach einem Schiffsunfall in Hamburg-Steinwerder haben Einsatzkräfte in dem untergegangenen Boot eine männliche Leiche entdeckt. Das Festmacherboot, das am Mittwochabend mit einem Schubverband auf der Wasserstraße Köhlbrand auf Höhe des Anlegers Neuhof zusammengestoßen war, war am Donnerstagmorgen aus dem Wasser gezogen worden. Die Identifizierung in der Rechtsmedizin laufe noch, sagte ein Polizeisprecher.

Er konnte deshalb zunächst nicht bestätigen, dass es sich um das vermisste Besatzungsmitglied des Festmacherbootes handelte. Nach ihm hatten Taucher und Einsatzkräfte in Booten und einem Polizeihubschrauber am Mittwochabend stundenlang vergeblich gesucht. Die Suche war laut Feuerwehr aus dem Köhlbrand auf den Hauptstrom Elbe ausgeweitet worden. Auch die Notfallseelsorge war vor Ort.