Werbung

Sydney Sweeney will mit 'Immaculate' Grenzen überschreiten

Sydney Sweeney credit:Bang Showbiz
Sydney Sweeney credit:Bang Showbiz

Sydney Sweeney sprach darüber, dass sie dazu entschlossen war, in 'Immaculate' „Grenzen zu überschreiten".

Die 26-jährige Schauspielerin führt die Besetzung des neuen Horrorfilms in der Rolle der Cecilia an und habe keine Probleme damit gehabt, in den erschütternden Schlussszenen des Projekts Risiken einzugehen.

Sydney verriet in einem Interview gegenüber 'Variety': „Ich liebe es, Orte zu entdecken, von denen ich zuvor nicht wusste, dass ich Zugang zu ihnen finden kann – und die Grenzen dessen, was Leute von mir erwarten, zu überschreiten. Ich wünschte, dass ich eine formelhafte Antwort darauf hätte, wie ich das gemacht habe. Aber wann auch immer ein Regisseur Action sagt, dann ist das so etwas wie ein Schalter. Und ich lasse zu, dass alle Gedanken, Gefühle und Emotionen von Sydney verschwinden. Und ich bin jeder Charakter. Ich spiele, im Moment stelle ich Cecilia dar. Ich probiere nicht gern; ich plane nicht, was geschehen wird." Die 'Madame Web'-Darstellerin wollte schon immer in einem Horrorfilm mit dabei sein und nahm das „emotionale Trauma" in Kauf, das ihre Figur in dem Projekt durchlebt. „Ich möchte immer etwas Neues tun. Ich möchte nicht immer wieder das Gleiche machen. Es geht dabei vor allem um die Anziehungskraft, die Charakterfindung – ich liebe Cecilias Weg und ich liebte das emotionale Trauma, das sie durchmacht. Und es macht mir Spaß, im Horror-Genre zu sein, denn in diesem Genre gibt es keine Einschränkungen oder Grenzen. Ich finde es immer so lustig, wenn Leute die Regeln eines Horrorfilms oder seine Erzählweise auseinandernehmen. Ich denke mir: 'Es ist ein Horrorfilm. Man hat einfach Spaß.' Das ist kein Film für die Oscars, das wissen Sie schon vorher. Wir wollen etwas Gutes erschaffen, aber es macht Spaß, Charaktere zu haben, die sich an so extreme, absurde Orte begeben können, und die Leute stellen das nicht in Frage", erzählte Sweeney.