Werbung

Taika Waititi: Kein Interesse an Regie für 'Thor: Tag der Entscheidung'

Taika Waititi credit:Bang Showbiz
Taika Waititi credit:Bang Showbiz

Taika Waititi verriet, dass er die Regie für 'Thor: Tag der Entscheidung' nur führte, weil er „arm" gewesen sei.

Der 48-jährige Filmemacher war bei zwei Filmen der Superhelden-Reihe für die Regie verantwortlich, erklärte jetzt aber, dass er gar „kein Interesse" daran gehabt habe und es nur gemacht habe, um seine Kinder finanziell unterstützen zu können.

Waititi erzählte in einem Gespräch gegenüber dem 'Smartless'-Podcast: „Weißt du was? Ich hatte gar kein Interesse daran, einen dieser Filme zu drehen. Das hat nicht auf meinem Plan für meine Karriere als Drehbuchautor gestanden. Aber ich bin arm gewesen und war gerade Vater eines zweiten Kindes geworden und ich dachte mir: ,Weißt du was, das wäre eine großartige Gelegenheit, um die Kinder ernähren zu können.'" Der 'Next Goal Wins'-Filmemacher fügte hinzu: „Und 'Thor', seien wir Mal ehrlich – das ist wahrscheinlich das am wenigsten beliebte Franchise gewesen. Als Kind habe ich nie die 'Thor'-Comics gelesen. Das war der Comic, den ich in die Hände nahm und bei dem ich mir nur dachte 'Ugh'. Und dann habe ich etwas recherchiert und einen 'Thor'-Comic oder 18 Seiten gelesen, oder wie lang das auch sein mag." Taika enthüllte zudem, dass Marvel mit der Kontaktaufnahme zu ihm angedeutet habe, dass man sich nicht sicher sei, was als nächstes mit dem Franchise passieren würde.