Werbung

Taylor Swift, Ariana Grande und Co: Diese Superstars gaben Jennifer Lopez einen Korb

Taylor Swift, Ariana Grande und Co: Diese Superstars gaben Jennifer Lopez einen Korb

Seit knapp zwei Wochen ist Jennifer Lopez' (54) neues Album 'This Is Me…Now' auf dem Markt, und zeitgleich veröffentlichte die Sängerin ('On The Floor') ein dazugehöriges "visuelles Album", welches jetzt auf Amazon Prime gestreamt werden kann.

Taylor Swift sagte nein

Darin sind neben J.Lo auch gleich eine ganze Reihe großer Namen zu sehen, darunter Jane Fonda, Neil deGrasse Tyson, Post Malone, Kim Petras, Keke Palmer und Jenifer Lewis. Doch noch beeindruckender ist die Liste derer, die nicht dabei sind, weil sie entweder ablehnten oder einfach keine Zeit hatten. Wie eine Doku über das Making Of jetzt zeigt, hatte der Superstars nämlich unzählige weitere Promis eingeladen, im Film mitzuwirken, doch es gelang ihr nicht, ihre berühmten Freund*innen für ihr Projekt zu gewinnen. Und so holte sich Jennifer Lopez einen Korb von Ariana Grande, Lizzo, Jason Momoa, Jennifer Coolidge and Snoop Dogg.

Jennifer Lopez ist zufrieden mit dem Ergebnis

Sie alle sollten Menschen aus Jennifer Lopez' Vergangenheit spielen. Auch Khloé Kardashian sollte einen Kurzauftritt absolvieren, aus dem nichts wurde. Für eine der Hauptrollen hatte sie 'High School Musical'-Star Vanessa Hudgens angeheuert, doch auch die schaffte es nicht in den Film. J.Lo selbst machte jetzt klar, dass sie dennoch sehr zufrieden sei mit dem Ergebnis. "Sie hatten mir eine Liste all dieser unglaublichen Leute gegeben, und ich meinte: 'Ja, ich mag die alle, aber das ist nicht das, was mir vorschwebt'", erklärte sie 'Entertainment Weekly'. "Ich will alle möglichen Leute, ganz verschieden." Der Musikfilm erzählt die Geschichte der On/Off Liebe von Jennifer Lopez Ben Affleck, die schließlich ihr Happy End findet: Beide sind mittlerweile miteinander verheiratet.

Bild: Darla Khazei/INSTARimages/Cover Images