Werbung

Taylor Swift beim Super Bowl: Nervenschlacht endet mit Märchenkuss

Football-Star Travis Kelce und Sängerin Taylor Swift standen beim Super Bowl besonders im Fokus der Öffentlichkeit. (Bild: IMAGO/UPI Photo)
Football-Star Travis Kelce und Sängerin Taylor Swift standen beim Super Bowl besonders im Fokus der Öffentlichkeit. (Bild: IMAGO/UPI Photo)

Was für eine Nacht: Die Kansas City Chiefs konnten nach einer mehr als vierstündigen Nervenschlacht die San Francisco 49ers beim Super Bowl 2024 in Las Vegas besiegen. Doch nicht nur das spannende Football-Match zog die Aufmerksamkeit auf sich. Viele Augen waren auch wieder auf Sängerin Taylor Swift (34) gerichtet, die ihren Freund Travis Kelce (34) im Kreise ihrer Freundinnen und Familie anfeuerte. Nach dem Sieg gab es dann einen dicken Kuss auf dem Spielfeld.

Taylor Swift jubelt: "Unglaublich"

"Oh mein Gott", sagte die Sängerin zu dem Tight End, während sie ihn fest umarmte und mehrmals küsste. "Unglaublich!" fügte sie hinzu und klopfte ihm auf den Rücken. Travis Kelce und die Chiefs besiegten die 49ers am Sonntag in der Verlängerung im Allegiant Stadium in Las Vegas mit 25 zu 22. Erst kurz vor Ende der regulären Spielzeit hatten sie den Ausgleich geschafft. Umso größer war dann die Freude beim Team und seinen Fans - allen voran Taylor Swift, die unter anderem in Begleitung ihrer besten Freundin gekommen war, Schauspielerin Blake Lively (36). Swift fieberte das ganze Spiel über eifrig mit, und auch ihr Outfit sorgte für viel Beachtung in den US-Medien. Die Sängerin trug ein schwarzes Korsett und Jeans mit einer maßgeschneiderten "87"-Halskette.

Sie verfolgte das Spiel von einer VIP-Loge aus, in der auch Kelces Eltern, sein Bruder Jason und dessen Frau saßen. Wie schon bei früheren Spielen sah man die Sängerin wild jubeln und sogar Bier trinken. Dass sie es überhaupt rechtzeitig ins Stadium geschafft hat, ist einem straffen Zeitplan zu verdanken. Denn nur einen Tag zuvor gab sie noch ihr viertes Konzert in Tokio. Direkt nach dem Auftritt eilte sie zum Flieger, um Richtung Las Vegas aufzubrechen. Ein Direktflug von Japans Hauptstadt nach Sin City dauert 13 Stunden, aber es gibt auch einen Zeitunterschied, der der Sängerin zugutekam. Tokio liegt 17 Stunden voraus, was ihr den Vorteil verschaffte, beim Durchqueren von Zeitzonen quasi in die Vergangenheit reisen zu können.

Seit September stellt Swift die Football-Welt auf den Kopf

Kelce und Swift lösten erstmals im September 2023 Dating-Gerüchte aus, als die "Cruel Summer"-Sängerin ihr erstes Spiel der Chiefs besuchte. Der Super Bowl war nun ihr 13. Auftritt beim Football, um ihren Liebsten zu unterstützen. Die Kansas City Chiefs holten sich die begehrte Vince-Lombardi-Trophäe und damit ihren dritten Super Bowl in fünf Saisons sowie den zweiten in Folge. Travis Kelce erzählte, dass das Spiel "unglaublich" gewesen sei. Den Zuschauern im Stadium rief er zu: "Das Ziel war immer, drei zu holen. Glaub es, Baby, wir werden nächstes Jahr hier sein. Für immer eine Familie, ich kann nicht stolzer auf euch sein." Anschließend kündigte er an, es in der Nacht noch ordentlich krachen zu lassen. Als er "Viva Las Vegas" anstimmte, hatte auch Taylor Swift Tränen in den Augen.

Usher performt mit Star-Gästen

Gekracht hatte es auch schon während der beliebten Halbzeitshow, in der traditionell Superstars das Stadium rocken. Diesmal hatte Usher (45) die Ehre, der auf Rollschuhen und schließlich sogar mit freiem Oberkörper seine Hits zum Besten gab. Unterstützt wurde er von Alicia Keys (43), H.E.R. (26) sowie den Rappern Ludacris (46) und Lil Jon (53). Justin Bieber (29) hingegen, auf den viele Fans gehofft hatten, war nur im Publikum zugegen.