Werbung

Taylor Swift: Polizei nimmt Stalker in New York fest

Der unglaubliche Erfolg von Sängerin Taylor Swift (34) hat auch seine Schattenseiten. Schon mehrfach bedrängten sie Stalker. Am Samstag versuchte erneut ein Mann, in ihre New Yorker Wohnung einzudringen. Das berichteten mehrere US-Medien.

Taylor Swift hat Millionen Fans auf der ganzen Welt. Doch manche wollen ihr zu nahekommen. (Bild: Jamie Lamor Thompson/Shutterstock.com)
Taylor Swift hat Millionen Fans auf der ganzen Welt. Doch manche wollen ihr zu nahekommen. (Bild: Jamie Lamor Thompson/Shutterstock.com)

Lauerte er Taylor Swift wochenlang auf?

Ein Sprecher der New Yorker Polizei teilte "Page Six" mit, dass die Beamten einen Anruf wegen einer "unordentlichen Person" in der Franklin Street im Stadtteil Tribeca erhalten hätten. Beim Eintreffen seien die Beamten darüber informiert worden, "dass die Person versucht hatte, eine Tür zu einem Gebäude am Tatort zu öffnen".

Zitiert wird auch ein Augenzeuge: "Ich sah ihn zum ersten Mal gegen 13 Uhr - er ging zu Taylors Tür. Ich bin mir nicht sicher, ob er geklopft oder an der Tür geklingelt hat." Offenbar wurde der Mann schon einige Wochen lang immer wieder in der Nachbarschaft gesehen. Ein Nachbar erzählte, dass er schon "einen Monat lang hier lauert". Er soll auf der Treppe geschlafen und geschrien haben, sodass sich die Anwohner "alle unwohl" fühlten. "Als er vor Weihnachten ankam, fragte mein Mann, was er hier mache, und er sagte: 'Ich möchte Taylor sehen'", behauptete eine Nachbarin. "Einmal hatte er sogar Blumen."

Die Anwohnerin erzählte auch, dass sie "oftmals" die Polizei gerufen hätten, die Beamten aber nichts unternahmen, bis der Mann am Samstag tatsächlich versucht habe, in das Gebäude einzudringen. Die Beamten hätten ihm Handschellen angelegt, der Mann habe bei seiner Festnahme keinen Widerstand geleistet. "TMZ" berichtete, dass bereits ein Haftbefehl aus dem Jahr 2017 gegen den Verdächtigen vorliege, weil er einer gerichtlichen Vorladung in Brooklyn nicht Folge geleistet hatte.

Er ist nicht der erste Stalker

Wo sich Taylor Swift zum Tatzeitpunkt aufhielt, ist nicht bekannt. Es heißt jedoch, dass sie eventuell sogar in ihrer Wohnung gewesen sei. Die Sängerin hat Erfahrungen mit aufdringlichen Männern. Im Jahr 2019 versuchte bereits jemand, in ihre Wohnung in Tribeca einzubrechen. Auf die Frage, ob er es noch einmal tun würde, antwortete der Täter damals in einem Interview aus dem Gefängnis: "Wahrscheinlich mit mehr Gewalt, aber nicht ihr gegenüber. Ich möchte ihr nicht wehtun. Ich wollte nur mit ihr sprechen, mit ihr reden. Sie scheint nett und cool zu sein." Er wurde schließlich zu vier Jahren Haft verurteilt. Vor zwei Jahren wurde ein Mann festgenommen, der Swift in "mehreren Bundesstaaten" verfolgt haben soll.

VIDEO: Taylor Swift: Muss sie Valentinstag alleine feiern?