Werbung

Taylor Swift: Super Bowl-Sitz könnte Millionen kosten

Taylor Swift credit:Bang Showbiz
Taylor Swift credit:Bang Showbiz

Taylor Swift könnte am Ende 3 Millionen Dollar für eine private Suite bezahlen, um ihren Freund im Super Bowl zu sehen.

Die 34-jährige ‚Bad Blood‘-Sängerin soll am 11. Februar beim Spiel zwischen dem Team ihres 34-jährigen Partners Travis Kelce, den Kansas City Chiefs, und den San Francisco 49ers, dabei sein. Es wurde aber nun berichtet, dass sie trotz ihres Superstar-Status immer noch Schwierigkeiten haben soll, einen erstklassigen Platz zu ergattern.

Wie ‚Page Six‘ berichtet, gilt das Spiel als „eines der begehrtesten Events im amerikanischen Sport“, was bedeutet, dass „manchmal sogar die Spieler selbst darum kämpfen, ihren Lieben einen Platz für das Meisterschaftsspiel zu besorgen“. Die Zeitung schreibt auch, dass Taylors Optionen, den Super Bowl LVIII in Las Vegas zu sehen, darin bestehen könnten, einen Teil ihres Vermögens von 1,1 Milliarden Dollar für die Anmietung einer 3-Millionen-Dollar-Suite auszugeben, die Platz für 32 Personen bietet. Weiter hieß es: „Ein Mitarbeiter des Gästeservice von On Location sagte am Donnerstagnachmittag (1. Februar), dass es am tatsächlich nur eine Luxussuite gibt, die Platz für 32 Personen bietet und rund 3 Millionen Dollar kostet, aber das kann sich jederzeit ändern.“ Dieser Insider soll auch gesagt haben, dass es noch zwei günstigere Premium-Logenboxen für jeweils etwa 200.000 US-Dollar gebe.

Es wurde nicht bestätigt, ob Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes (28) bei der diesjährigen Meisterschaft eine Suite für seine Familie haben wird. Seine Frau Brittany Mahomes (28) und ihre Tochter Sterling Skye, die diesen Monat zwei Jahre alt wird, saßen letztes Jahr im State Farm Stadium in Arizona. Wenn Travis‘ Familie und Taylor keinen Zugang zu ihrer eigenen VIP-Loge haben, könnte eine Option darin bestehen, einen Platz in Brittanys möglicher Suite zu bekommen.