Werbung

Taylor Swift und Travis Kelce beim Super Bowl: Jubel, Küsse, Buh-Rufe — und etwas fehlte

Die Vorberichterstattung zum diesjährigen Super Bowl bestand vor allem aus einer Frage: Würde es Taylor Swift (34) schaffen, rechtzeitig zum Spiel in Las Vegas zu landen? Schließlich musste die Sängerin ('Look What You Made Me Do') zunächst noch ein Konzert in Japan absolvieren, bevor sie in den Flieger steigen und zu ihrem Liebsten Travis Kelce fliegen konnte. Der stand als Tight End der Kansas City Chiefs auf dem Feld.

Ein Rennen gegen die Zeit

Die der NFL zufolge größte Sportveranstaltung der Welt hatte also alles: Eine glamouröse Romanze. Ein Rennen gegen die Zeit rund um die Welt. Und — so viel sei hier schon mal verraten — ein Happy End. Tausende verfolgten per Tracker erst einmal den Flug von TayTays Privatmaschine über den Pazifik. Die Musikerin landete zunächst in Los Angeles, von dort ging es weiter in die Glücksspiel-Metropole. Und ja, sie kam rechtzeitig. Der Superstar hatte mit Rapperin Ice Spice und Schauspielerin Blake Lively zudem noch gute Freundinnen im Schlepptau. Doch nicht jeder freute sich über die prominente Unterstützung der Kansas City Chiefs, denn im Stadion selbst gaben die Fans des Gegners San Francisco 49ers den Ton an. Und so gab es auch Buh-Rufe gegen die berühmte Unterstützerin der Chiefs. Taylor ließ sich davon die Laune nicht verderben: Sie leerte einen Bierbecher auf Ex und knallte ihn auf den Tisch vor sich.

Macht Travis Kelce Taylor Swift einen Antrag?

Das Ergebnis des Spiels ist bekannt. Taylor Swifts Freund Travis Kelce und die Kansas City Chiefs blieben über weite Teile des Spiels blass, drehten ihren Rückstand aber zum Schluss und gewannen zum zweiten Mal in Folge den Super Bowl. Die Sängerin hielt sich zunächst im Hintergrund, als ihr Liebster nach dem Spiel interviewt wurde. "Das letzte Jahr war nichts als Spaß", erzählte er dem Sender CBS, nachdem er natürlich auf seine Romanze angesprochen wurde. Sowohl er als auch Taylor hätten dazugelernt. Doch eigentlich hatten alle nur auf den einen Moment gewartet: Den leidenschaftlichen Kuss für den Sieger, und den gab es zum Jubel der Fans dann auch. Eines fehlte allerdings: Nicht wenige hatten auf einen Heiratsantrag mitten auf dem Spielfeld gehofft. Doch der wäre wohl ein bisschen zu schmalzig gewesen, und das wissen auch Travis Kelce und Taylor Swift.

Bild: @jjones9/X/Twitter