Werbung

Taylor Swift: War sie mit Joe Alwyn verheiratet?

Taylor Swift (33) schwebt gerade mit ihrem neuen Freund Travis Kelce (34) im siebten Himmel und vielleicht ärgert es die Sängerin ('Anti-Hero') deshalb ganz besonders, dass jetzt Gerüchte über eine heimliche Hochzeit mit ihrem Ex Joe Alywn (32) auftauchen. Der Promi-Klatsch-Instagram-Account 'DeuxMoi' hatte behauptet, dass es 2020 oder 2021 so eine Zeremonie gegeben habe.

"Es gab niemals eine Hochzeit"

Das wollte die Grammy-Gewinnerin nicht auf sich sitzen lassen und so schickte sie ihre Pressevertreterin Tree Paine vor, die auf X/Twittter deutliche Worte fand. "Genug ist genug mit diesen erfundenen Lügen über Taylor von Deuxmoi", schrieb sie. "Es gab NIEMALS eine Hochzeit oder eine Zeremonie jeglicher Art. Es ist verrückt, so etwas zu posten. Es ist an der Zeit, dass ihr für den Schmerz und das Trauma, den ihr mit solchen Posts verursachst, zur Rechenschaft gezogen wirst." Die Verantwortlichen von 'DeuxMoi konterten: "Nun, ich verdiene null Dollar mit Lügen... können Publizisten das gleiche sagen... Etwas, das sich auf Ereignisse bezieht, die vor Jahren passiert sind, mit 'Schmerz und Trauma' in Verbindung zu bringen, nachdem was gerade passiert ist, scheint keine gute Wortwahl zu sein. Wie auch immer, ich entschuldige mich bei Taylor."

Taylor Swift lässt Fans spekulieren

Warum das Ganze jetzt hochkommt, liegt auch an dem neuen Song von Taylor Swift, der gerade veröffentlicht wurde: "You're Losing Me', ein klassischer "Unsere Liebe ist tot'-Song. Und wer könnte laut den Swifties nur gemeint sein? Joe Alwyn, mit dem ihr Idol sechs Jahre liiert war. Offiziell wurde das Ende der Beziehung im April 2023 öffentlich, aber nun sorgte Taylors Produzent Jack Antonoff für Erstaunen, als er erzählte, dass der Song im Dezember 2021 geschrieben worden war. Da schien ja alles noch in Butter mit den beiden zu sein. Die Fans sind jedenfalls verwirrt und Taylor Swifts Ex ist plötzlich wieder in aller Munde.

Bild: imageSPACE/Media Punch/INSTARimages.com