Werbung

"Ted Lasso": Jason Sudeikis feiert Wiedersehen mit seinem Team

Zu sechst posierten einige Mitglieder des "Ted Lasso"-Casts auf dem roten Teppich der GLAAD Media Awards:  Billy Harris, Hannah Waddingham, Cristo Fernández, Juno Temple, Jodi Balfour und Jason Sudeikis. (Bild: imago/Featureflash)
Zu sechst posierten einige Mitglieder des "Ted Lasso"-Casts auf dem roten Teppich der GLAAD Media Awards: Billy Harris, Hannah Waddingham, Cristo Fernández, Juno Temple, Jodi Balfour und Jason Sudeikis. (Bild: imago/Featureflash)

Der AFC Richmond ist wiedervereint: Am Donnerstag (14. März) waren die Darsteller der beliebten Serie "Ted Lasso" zusammen auf dem roten Teppich der GLAAD Media Awards zu sehen. Die Apple-TV+-Serie rund um Hauptdarsteller Jason Sudeikis (48) wurde bei der Veranstaltung mit dem Preis für die beste Comedy-Serie ausgezeichnet. Gemeinsam mit seinen Co-Stars Hannah Waddingham (49), Juno Temple (34), Jodi Balfour (37), Cristo Fernández (33) und Billy Harris (29) nahm Sudeikis an den Awards teil.

Auf dem roten Teppich posierte er (spielt in der Serie Fußballtrainer Ted Lasso) in einem dunklen Anzug neben Jodi Balfour (Jack Danvers) ganz in Schwarz, Juno Temple (Keeley Jones) in Blassrosa, Cristo Fernández (Dani Rojas) im blauen Samt-Anzug, Hannah Waddingham (Rebecca Welton) in einem schwarzen Paillettenkleid und Billy Harris (Colin Hughes) im Prepster-Look.

Bei den GLAAD Media Awards werden Serien und Filme ausgezeichnet, die die LGBT-Community in der Unterhaltungsindustrie darstellen. Neben "Ted Lasso" waren dieses Jahr zudem "And Just Like That...", "Harlem", "Harley Quinn", "Sex Education", "What We Do In The Shadows" nominiert. "Ted Lasso" wurde unter anderem für den Handlungsstrang ausgezeichnet, in dem die Figur Keeley Jones in der dritten Staffel eine Beziehung mit einer anderen Frau, Jack Danvers, eingeht.

Wird es eine vierte "Ted Lasso"-Staffel geben?

"Ted Lasso" ist eine vielfach ausgezeichnete Serie rund um den fiktiven englischen Fußball-Verein AFC Richmond und seinen US-amerikanischen Trainer Ted Lasso. Die Comedy-Serie konnte insgesamt bereits elf Emmys abräumen, war schon 40 Mal dafür nominiert. Derzeit steht noch nicht fest, ob es eine vierte Staffel der beliebten Serie auf Apple TV+ geben wird, es sieht wohl aber eher nicht danach aus. Im März 2023 hatte Sudeikis dem Branchenportal "Deadline" nach der dritten Staffel erklärt: "Das ist das Ende dieser Geschichte, die wir erzählen wollten; die wir hofften, erzählen zu können; die wir geliebt haben, zu erzählen." Möglicherweise wird es jedoch Spin-offs der Serie geben.