Werbung

Tennis-Star verkündet überraschenden Rücktritt

Tennis-Star verkündet überraschenden Rücktritt
Tennis-Star verkündet überraschenden Rücktritt

Für Danielle Collins waren die Australian Open in Melbourne eine emotionale Achterbahn: In der zweiten Runde kassierte die US-Amerikanerin eine bittere Niederlage gegen die klar favorisierte Iga Swiatek.

Doch Collins schnupperte bereits an der Sensation, lag im dritten Satz gar mit 4:1 und zwei Breaks vorne. Doch urplötzlich hielt die 30-Jährige dem Druck nicht mehr stand, und musste sich dennoch geschlagen geben.

Auf der folgenden Pressekonferenz verkündete Collins dann plötzlich, dass sie nicht mehr lange als aktive Tennisspielerin dabei sein wird. „Ich bin quasi am Ende meiner Karriere, deswegen schmerzen solche Niederlagen nicht mehr so sehr, um ehrlich zu sein“, sagte ehemalige Finalteilnehmerin, und fügte niedergeschlagen hinzu: „Am Ende des Tages gewinnt oder verliert man, und mehr ist da nicht.“

Familienplanung für Collins wichtiger als Tennis

Auf Nachfrage erklärte Collins genauer: „Das wird meine letzte Saison. Ich weiß noch nicht genau, wann ich aufhöre, aber es wird meine letzte Saison. Und darauf freue ich mich sehr.“

All die Reisen und der Terminstress setzen der ehemaligen Weltranglisten-Siebten mittlerweile zu. „Und ich habe andere Dinge, die ich in meinem Leben - abseits des Tennis - erreichen möchte“, betonte sie.

Eine entscheidende Rolle beim nahenden Karriereende spielt wohl die Familienplanung: „Kinder zu bekommen, ist für mich eine große Priorität“, bekräftigte Collins, die schon im Jahr 2022 nachhaltig bei den Australian Open auf sich aufmerksam machte. Damals drang die US-Amerikanerin sensationell bis ins Finale vor und verlor dort gegen Ashleigh Barty.