Texas: Nachtbildkamera nimmt seltsames Wesen auf

·Freier Autor

Eine Zoo-Kamera hat eine seltsame Gestalt in der texanischen Stadt Amarillo aufgenommen. Online hat die Stadtverwaltung deshalb um Mithilfe bei der Identifikation gebeten. Die kruden Theorien ließen nicht lange auf sich warten.

Was könnte die Nachtsichtkamera eines Zoos in der texanischen Stadt Amarillo hier aufgezeichnet haben? Foto: Twitter / CityofAmarillo
Was könnte die Nachtsichtkamera eines Zoos in der texanischen Stadt Amarillo hier aufgezeichnet haben? (Bild: Twitter / CityofAmarillo)

Seitdem Kameras hochauflösende Bilder liefern, gehören verschwommene Aufnahmen von unerklärlichen Phänomen wie Big Foot oder Ufos der Vergangenheit an? Falsch gedacht: Das Gegenteil beweist ein aktueller Fall aus der texanischen Stadt Amarillo.

Nicht-identifiziertes Amarillo Objekt

Die Verwaltung der US-Stadt Amarillo hat vergangene Woche die Einwohner*innen um Mithilfe bei der Identifikation eines wohl spontan so getauften "UAO" – eines Unidentified Amarillo Objects – gebeten.

Dieses UAO hatte eine Überwachungskamera des örtlichen Zoos um 1.25 Uhr in der Nacht auf den 21. Mai aufgenommen. Auf den Bildern sei ein "menschenähnliches Tier" zu sehen, das sich in leicht gebückter Haltung außerhalb des Zauns um den Zoo herum bewegte.

Und tatsächlich: Sofern die Bilder echt sind, zeigen die Nachtsicht-Aufnahmen der Kamera eine Gestalt auf zwei Beinen. Schemenhaft könnten Hörner oder spitze Ohren vom Kopf abstehen, auch könnte die Gestalt eine lange Schnauze haben und eine wallende Mähne.

Laut einem Twitter-Post der Stadtverwaltung ist bislang nicht bekannt, was die Zoo-Kamera da aufgezeichnet hat. Deshalb wird die Community um Mithilfe gebeten: "Handelt es sich um eine Person mit einem seltsamen Hut, die gerne nachts spazieren geht? Oder ist es ein Chupacabra (Anm. d. Red.: eine blutsaugende hundeähnliche Sagengestalt)? Haben Sie eine Idee, um was es sich bei diesem UAO handeln könnte?"

Wenig ernst gemeinte Vorschläge

In einem Interview mit "CBS" vom vergangenen Donnerstag sagte Michael Kashuba, ein Mitarbeiter der Stadt, dass die Kamera nur Fotos aufnehme und keinen Film, weshalb vermutlich nur dieses eine Bild der Kreatur entstanden ist.

Weiter erklärte Kashuba, dass bislang niemand eine Erklärung habe liefern können: "Wir haben uns deshalb entschlossen, uns an unsere Community zu wenden. Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was das sein könnte."

Die Antworten folgten online in unterschiedlichen sozialen Medien schnell und in großer Zahl. Ernst gemeint dürften aber wohl die wenigsten sein. Viele erkennen in der Gestalt beispielsweise die Spielfigur "Sonic the Hedgehog", andere "Rocket Raccoon" aus Marvels "Guardians oft he Galaxy".

Andere sehen hingegen einen "Skinwalker", ein mythisches Wesen, das seine Gestalt verändern kann. Für wieder andere ist es ein "glasklarer Fall": ein Werwolf!

Spur führt zu einem Diebstahl

Tatsächlich gibt es unter den Antworten aber auch einen Hinweis, der passen könnte. Er gründet auf einem Diebstahl, der sich vor etwa fünf Monaten in Amarillo ereignet hat: In einem Reddit-Forum wurde damals berichtet, dass insgesamt vier Ganzkörper-Fellkostüme gestohlen wurden. Es handelt sich dabei um bunte wolfsähnliche Tiere.

Eine Person mutmaßt dazu: "Wir haben uns im Freundeskreis schon gedacht, dass es nur eine Frage der Zeit sein wird, bis es dem Dieb oder den Dieben langweilig wird und sie in einem der gestohlenen Kostüme durch die Stadt rennen."

Im Video: Bizarre Meereskreatur - Urlauber macht seltsame Entdeckung

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.