Werbung

The Social Pulse: Privatjet in München kippt um – wegen Schnee

Das Winterwetter sorgt in Deutschland aktuell für Chaos auf den Straßen, bei der Bahn und an Flughäfen. In München brach sogar ein Privatjet unter der Schneelast zusammen und sorgt damit für viel Spott auf Social Media.

In München brach ein Privatjet unter der Schneelast zusammen. (Symbolbild)
In München brach ein Privatjet unter der Schneelast zusammen. (Symbolbild)

Eingeschneite Bewohner, unpassierbare Straßen, umgekippte Bäume und Stromausfälle – der Dezember startete mit einem Wintereinbruch wie seit langem nicht mehr. Besonders heftig traf es den Süden Deutschlands. Wegen Schneemassen standen Busse sowie Bahnen still und hunderte Flüge fielen aus. Passau meldete Schneehöhen von über 70 Zentimetern, München ebenfalls rekordverdächtige 45 Zentimeter.

Viel Blaulicht auf dem Rollfeld

Der Flugbetrieb in Bayerns Hauptstadt wurde am Samstag komplett eingestellt. Bilder von gestrandeten Passagieren machten in den Medien die Runde. Für besonders viel Aufmerksamkeit sorgte auf Social Media ein Video eines Privatjets am Münchner Flughafen. Für den Flieger waren die Schneemassen zu viel und er kippte nach hinten um.

In dem Video, das auch hier auf X (ehemals Twitter) geteilt wurde, sind zahlreiche Einsatzfahrzeuge zu sehen, die sich mit Blaulicht rund um den demolierten Flieger postiert haben.

Lachsmilies und spöttische Kommentare

Auf X wurde der Beitrag mit der Info "Privatjet in München vor dem geplanten Flug zur Klimakonferenz #COP28 in Dubai unter Schneelast zusammengebrochen!" veröffentlicht, was für viele hämische Kommentare sorgte.

"ECHT SCHWER dieser durch den Klimawandel erwärmte Schnee!", schrieb jemand. Und in einem anderen Kommentar heißt es: "tja das universum hat scheinbar sinn für humor. der flieger der vor der erderwärmung retten soll bricht unter der schneelast zusammen. Kann man sich nicht ausdenken."

"Auf den Hintern gesetzt"

Ob der Privatjet tatsächlich zur UN-Klimakonferenz in Dubai hätte abheben sollen, ist bislang nicht bestätigt, wie Merkur berichtet.

Auf Anfrage habe Henner Euting, Sprecher des Flughafens München, lediglich die Echtheit des Videos bestätigt und dass sich der Vorfall in der Nacht zu Samstag ereignet habe. "Aufgrund des starken Schneefalls hat sich das Flugzeug auf den Hintern gesetzt. Die Feuerwehr hat es dann wieder aufgerichtet und stabilisiert", sagte Euting der Zeitung.

Wohin die Reise mit dem Flieger gehen sollte ist unklar, Euting bestätigte lediglich, dass es sich um ein privates Geschäftsflugzeug handelt.

VIDEO: Schneechaos in Bayern