Werbung

The Social Pulse: Restaurantkunde amüsiert mit ausgefallenem Wunsch

Ein Restaurantkunde in England hatte nicht nur Hunger, sondern auch einen etwas ausgefallenen Wunsch.

Subject: A take-out food delivery man delivering take-out food to customer's door.
Es muss nicht immer jeder wissen, was man isst. (Symbolbild: Getty Images)

Die Bestellung eines Restaurantkunden in England enthielt nichts Ausgefallenes. Die Notiz aber, die die Person dem Lokal hinterließ, war umso auffälliger – und so lustig, dass sich das Netz darüber köstlich amüsiert.

Die Person, die die Bestellung bei Munchies Eston in der englischen Stadt Middlesbrough aufgab, hatte einen besonderen Wunsch. Der Lieferfahrer sollte bei ihr "leise" anklopfen. Der Bitte folgte so etwas wie eine Begründung: "Ich bin eigentlich auf Diät."

Was steckt hinter der Geheimnistuerei?

Aber was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wir stellen uns die Hintergründe so vor: Da hatte sich jemand irgendwann vorgenommen, Diät zu halten, und über diesen Vorsatz setzte er oder sie einen oder mehrere Menschen im Haushalt in Kenntnis.

Dann aber erlebte die Person einen Moment der Schwäche – und bestellte bei Munchies Eston Essen, das einer Diät abträglich ist: eine BBQ-Pizza, Waffeln mit Schokoladeneis und -sauce sowie ein Erfrischungsgetränk mit Koffein und reichlich Zucker.

Dass die Person ihren Vorsatz gebrochen hat, sollte ein Geheimnis bleiben, niemand aus ihrem Haushalt durfte davon erfahren. Daher ihre Bitte, die man durchaus als eindringlich verstehen kann, wenn sie nicht als Scherz gemeint war: Bitte leise klopfen.

Ein bisschen Schummeln darf sein

Die Notiz fand der Besitzer des Restaurants so witzig, dass er offenbar nicht anders konnte, als sie im Internet zu veröffentlichen. Nun amüsieren sich auch die Nutzer über das bemerkenswerte Anliegen des Kunden.

Ein "Schummeltag" sei "ab und zu nötig", schreibt jemand auf Instagram. Ein zweiter Nutzer will die Situation aus eigener Erfahrung kennen: "Hab das auch getan", schreibt er. "Ging zur Tür, bevor er klingelte. Sonst hätte Frau es bemerkt."

Ob wer auch immer von der Bestellung der Person erfahren hat oder nicht, ist unbekannt. Klar ist, dass das Restaurant die Bitte befolgt hat. "Wir konnten unmöglich", sagte der Fast-Food-Chef laut der US-Zeitung New York Post, "das Vertrauen des Kunden missbrauchen".

VIDEO: Hirsch stürmt Fast-Food-Restaurant