Werbung

'The Underdoggs'-Star Kal Penn: Er hat sich lange wie ein Außenseiter gefühlt

Kal Penn credit:Bang Showbiz
Kal Penn credit:Bang Showbiz

Ob in 'How I Met Your Mother', 'Designated Survivor', 'Dr. House' oder 'Harold Kumar': Schauspieler Kal Penn feierte in den vergangenen Jahren unzählige Erfolge vor der Kamera. In der neuen Komödie 'The Underdoggs' (zu sehen auf Amazon Prime Video) zeigt sich Penn wieder von einer völlig neuen Seite und steht neben Superstars wie Snoop Dogg vor der Kamera.

Der Rapper spielt im Film den ehemaligen NFL-Spieler Jaycen Jennings, der sich dazu bereiterklärt, eine junge Football-Mannschaft zu trainieren, die einer Gefängnisstrafe entgehen wollen. “Ich habe ‘Ja’ zu dem Projekt gesagt, bevor ich das Drehbuch überhaupt in der Hand hatte”, verriet Schauspieler Penn im Interview mit 'Bang'. Der Grund? “Die Szenen mit Snoop Dogg haben ausgereicht, um mich zu überzeugen. Schon vor zehn Jahren habe ich versucht, mit ihm zusammenzuarbeiten, aber es hat aufgrund seines Terminkalenders nie geklappt.” Umso aufgeregter war Kal, als er plötzlich Seite an Seite mit dem Rapper für 'The Underdoggs' am Set stand. “Damit ging ein großer Traum in Erfüllung, weil ich ein Fan von ihm bin, seit ich Denken kann”, erinnerte sich der 46-Jährige im 'Bang'-Interview. Er ergänzte: “Zu sehen wie gut er als Schauspieler ist, das ist schon etwas ganz Besonderes. Ehrlich gesagt hat es mir am meisten Spaß gemacht, ihn bei der Arbeit zu beobachten. Es gab zum Beispiel einen Moment, in dem er einfach improvisiert hat. Er hat sich in einer der Szenen auf einen der 'Harold und Kumar'-Filme bezogen. Das war eine großartige Improvisation.” Mit Blick auf seinen eigenen Aufstieg in Hollywood sagte Kal abschließend sichtlich gerührt: “Mit ‘Harold Kumar’ fühlte ich mich lange Zeit als Außenseiter, weil der Film nicht sofort ein Hit war. Aber diese Erfahrung hat mich letztlich vorangebracht. Ich bin den Fans für immer dankbar, denn sie haben mir die Möglichkeit gegeben, diese Karriere zu verfolgen.”