Ein Themenabend zum Geburtstag: NDR feiert Charly Hübners 50.

Ein erfolgreicher Schauspieler wird 50: Anlässlich von  Charly Hübners Ehrentag widmet ihm der NDR einen Themenabend. (Bild: 2021 Getty Images/Andreas Rentz)
Ein erfolgreicher Schauspieler wird 50: Anlässlich von Charly Hübners Ehrentag widmet ihm der NDR einen Themenabend. (Bild: 2021 Getty Images/Andreas Rentz)

Charly Hübner gehört längst zu den erfolgreichsten Schauspielern des Landes. Er ist bei vielen als Kommissar Bukow in der ARD-Krimiserie "Polizeiruf 110" bekannt. Anlässlich seines 50. Geburtstags widmet ihm das NDR Fernsehen einen besonderen Themenabend.

Von den Nebenrollen des "guten Freundes" und einem Werbespot für die Dresdner Bank zum preisgekrönten Starschauspieler: Charly Hübner hat eine beachtliche Karriere hingelegt. Nach zahlreichen TV-Produktionen wie "Ladykracher" und "Unter Nachbarn" wurde er immer prominenter in Spielfilmen besetzt, 2006 war er sogar in der Oscar-prämierten Kinoproduktion "Das Leben der Anderen" zu sehen. Seine bekannteste Rolle ist aber fraglos die des Kommissars Bukow in der ARD-Krimireihe "Polizeiruf 110", für die er zwölf Jahre vor der Kamera stand. Am Sonntag, 4. Dezember, wird der Schauspieler und bekennender Metal-Fan 50 Jahre alt - und das TV-Publikum feiert mit.

Zu seinem Ehrentag widmet das NDR-Dritte am Samstag, 3. Dezember, Charly Hübner einen besonderen Themenabend. Die Geburtstagsfete beginnt um 20.15 Uhr mit der Wiederholung von "Polizeiruf 110: Einer von uns" aus dem Jahr 2010, in dem Hübner zum ersten Mal als Alexander Bukow zu sehen war. Danach geht es weiter mit dem Porträt "Charly Hübner - mit voller Kraft und Leidenschaft" (21.45 Uhr). In diesem Film werden nicht nur Ausschnitte aus der filmischen Arbeit des Grimme-Preisträgers gezeigt, es kommen auch seine Frau Lina Beckmann, Freunde und Kollegen wie Anke Engelke, Anneke Kim Sarnau und Uwe Preuss zu Wort. Den Abschluss des Themenabends bildet der Krimi "Polizeiruf 110: Keiner von uns" (22.45 Uhr), der letzte "Polizeiruf 110"-Film mit Hübner als Kommissar Bukow.

Hübner drehte 2022 unter anderem die sechsteilige RTL+-Serie "The Legend of Wacken". Die fiktionale Serie der Regisseure Lars Jessen und Jonas Grosch ist von wahren Begebenheiten inspiriert. Sie erzählt die Geschichte der Festivalgründer, "die trotz harter Rückschläge ihren Traum von einem der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt mit viel Mut, Leidenschaft und norddeutscher Sturheit verwirklichen", so der Sender. Hübner hatte dabei sicherlich keine Berührungsängste, denn der Schauspieler kennt sich aus in der Metalszene und in Wacken. Zusammen mit seiner damaligen Rostock-"Polizeiruf"-Kollegin Anneke Kim Sarnau präsentierte er 2013 bereits die TV-Doku "Alles auf schwarz - Wacken!!!" (NDR). 2021 veröffentlichte er das autobiografisch angehauchte Buch "Charly Hübner über Motörhead - oder warum ich James Last dankbar sein sollte".

Zum letzten Mal als Rostocker "Polizeiruf 110"-Ermittelnde vor der Kamera: Aus dem Team Bukow/König wurde zuletzt auch ein (schwieriges) Liebespaar. Mit dem Fall "Keiner von uns" verabschiedete sich Schauspieler Charly Hübner im Januar 2022 von der Figur Sascha Bukow. Partnerin Anneke Kim Sarnau macht weiter - kurioserweise mit Charly Hübners Frau Lina Beckmann. (Bild: NDR / Christine Schroeder)
Zum letzten Mal als Rostocker "Polizeiruf 110"-Ermittelnde vor der Kamera: Aus dem Team Bukow/König wurde zuletzt auch ein (schwieriges) Liebespaar. Mit dem Fall "Keiner von uns" verabschiedete sich Schauspieler Charly Hübner im Januar 2022 von der Figur Sascha Bukow. Partnerin Anneke Kim Sarnau macht weiter - kurioserweise mit Charly Hübners Frau Lina Beckmann. (Bild: NDR / Christine Schroeder)