Werbung

Thrillerserie "Der Pass": Düsteres Finale mit Star-Ensemble

"Der Pass 3": Ellie Stocker (Julia Jentsch) und Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) ringen um Vergeltung oder Vergebung. (Bild: © Sky Deutschland/W&B Television/Hendrik Heiden)
"Der Pass 3": Ellie Stocker (Julia Jentsch) und Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) ringen um Vergeltung oder Vergebung. (Bild: © Sky Deutschland/W&B Television/Hendrik Heiden)

Die dritte und letzte Staffel des Sky Originals "Der Pass" macht ihrem Namen als Thrillerserie alle Ehre. Schreckliche Morde eines Serienkillers halten die Polizei in Atem. Die Regisseure Christopher Schier und Thomas W. Kiennast kreieren mit ihrem Star-Ensemble um die deutsche Schauspielerin Julia Jentsch (45) und ihren österreichischen Kollegen Nicholas Ofczarek (51) Bilder, die man so schnell nicht vergisst.

Darum geht es in "Der Pass 3"

Nachdem Ellie Stocker (Jentsch) und Gedeon Winter (Ofczarek) am Ende der zweiten Staffel zu erbitterten Gegnern geworden sind, führen die Ereignisse sie in Staffel drei ein letztes Mal zusammen. Eine Reihe von rätselhaften Morden auf beiden Seiten der bayerisch-österreichischen Grenze erschüttert die Region. Während beim Fall des Krampus-Mörders Gregor Ansbach (Franz Hartwig, 37) in Staffel eins und beim mordenden Erben und Möchtegern-Klaviervirtuosen Alexander "Xandi" Gössen (Dominic Marcus Singer, 30) in Staffel zwei ein Tatmuster erkennbar wurde, bleiben die Motive der neuen Mordserie für die Ermittler zunächst im Dunkeln.

Der Fall verlangt Stocker und Winter alles ab und konfrontiert sie mit ihrer eigenen Geschichte. Letzterer macht sich auf die Suche nach dem Peiniger aus seiner Kindheit. Erstere versucht allen Widerständen zum Trotz, den Kollegen Winter der Korruption zu überführen, die sie ihm im Zusammenhang mit dem Mord an ihrer Kollegin Yela Antic (Franziska von Harsdorf, 27) in Staffel zwei unterstellt.

Was man noch aus den Staffeln eins und zwei wissen sollte

Die erste Staffel endete mit einer dramatischen Überraschung. Unbekannte Motorradfahrer schossen auf Kommissar Winter, als der an einem geschlossenen Bahnübergang in seinem Auto wartete. Ob er überlebte, blieb vorläufig offen.

Bei Staffel zwei war dann klar, dass er zwar überlebt, aber bleibende Schäden davongetragen hat. Wegen seiner gesundheitlichen Probleme ließ Winter sich tatsächlich auf einen Deal mit der Mutter des Mörders ein. Er entfernte die Waffe aus der Asservatenkammer - Ellis Unterstellung ist also wahr, doch sie kann sie nicht beweisen.

Trifft die dritte Staffel die Erwartungen der Fans?

Als die deutsch-österreichische Sky-Produktion 2019 auf der Bildfläche erschien, erst auf Sky 1, dann im ZDF, war die Begeisterung riesig. Die Serie wurde mehrfach mit prestigeträchtigen Auszeichnungen wie dem Grimme-Preis und der Goldenen Kamera geehrt. Staffel zwei (2022) konnte die hohen Erwartungen ebenfalls erfüllen.

Und wie sieht es nun mit den acht neuen Episoden aus? Über weite Strecken ist die dritte Staffel ein blutiger Leckerbissen für Thriller- und Horror-Fans - Halluzinationen inklusive. Dazwischen mischt sich der packende Krimi um Gedeon Winters Suche nach seinem Peiniger aus der Kindheit.

Es geht viel um Polizeiarbeit. In diesem Zusammenhang erklärt die durchgehend deprimierte Ellie Stocker bei einem internen Verhör beispielsweise: "Ich weiß nicht, wie viel Sie von echter Polizeiarbeit verstehen, aber einen Täter findet man nicht, indem man das Wort Täter googelt. Es ist wie ein Puzzle mit 1.000 Teilen, aber es stehen einem nur 250 zur Verfügung. Trotzdem müssen Sie es schaffen, ein ganzes Bild zusammenzustellen."

Wie dunkel, düster und deprimierend das Szenario ist, zeigt auch die Tatsache, dass einem Schauspieler Frederic Linkemann (42) mit seinem freundlichen Gesicht fast schon wie ein kleiner Sonnenstrahl vorkommt - und das, obwohl er einen höchst unsympathischen früheren Polizisten und heutigen Freibürger spielt, der mit Waffen handelt.

Ebenfalls Teil des an aufwendigen Sets - leider ohne Schnee - erneut brillant aufspielenden Casts sind Johannes Zirner, Martin Feifel, Lucas Gregorowicz, Felix Kammerer, August Diehl, Linde Prelog, Peter Miklusz, Stefan Hunstein, Victoria Mayer, Matthias Hack, Claudia Kainberger und Christian Baumann.

Die Ausstrahlung von "Der Pass 3"

"Der Pass 3" wird ab 4. Mai, immer donnerstags um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Zum Start gibt es eine Doppelfolge, danach wöchentlich eine 45 Minuten lange Episode auf Sky One. Parallel ist die neue Staffel auf Abruf über Sky Q und dem Streamingdienst Wow zu sehen. Die Staffeln eins und zwei sind ebenfalls auf Abruf verfügbar.