Werbung

Tierfilmer Andreas Kieling von Bären attackiert

Andreas Kieling wurde in den Karpaten von einem Bären angegriffen. (Bild: imago/STAR-MEDIA)
Andreas Kieling wurde in den Karpaten von einem Bären angegriffen. (Bild: imago/STAR-MEDIA)

Der bekannte Tierfilmer Andreas Kieling (63) hat auf Facebook verstörende Bilder veröffentlicht. Am Sonntagmorgen postete er auf seinem offiziellen Account zwei Fotos, die unmittelbar nach einer Bären-Attacke aufgenommen wurden. Auf dem ersten (Vorsicht: Triggerwarnung) sitzt Kieling blutüberströmt auf dem Boden, deutlich ist eine Kopf- sowie Hand-Verletzung zu erkennen. Auf dem zweiten Bild sieht man seine zerstörte Jacke. Dazu schreibt Kieling: "Bären-Angriff vor einer Woche bei Dreharbeiten über seltene Wasservögel in den Hochkarpaten!"

Die Karpaten sind ein rund 1.300 Kilometer langes Gebirge in Mittel-, Ost- und Südosteuropa und erstrecken sich über die Länger Polen, die Slowakei, die Ukraine und Rumänien. Kleinere Teile ragen auch nach Österreich, Tschechien, Ungarn und Serbien. Kieling betont in seinem Post, dass es dem Bären gut gehe: "Er ist nur seinem Instinkt gefolgt! Mir geht es auch wieder ganz ok!"

Andreas Kieling auch immer wieder in Talkshows präsent

Andreas Kieling gilt als einer der bekanntesten Tierfilmer Deutschlands. Im Oktober 2015 bekam er das Bundesverdienstkreuz am Bande für seine Verdienste überreicht. Seit vielen Jahren produziert Kieling seine Filme und Dokumentarreihen vor allem für das ZDF und Arte. Immer wieder nimmt er auch zu entsprechenden Themen in Talkshows Platz und vertritt dort seine politische Meinung in Sachen Naturschutz und Artensterben.

Bären- Angriff vor einer Woche bei Dreharbeiten über seltene Wasservögel in den Hochkarpaten! Dem Bären geht es gut,er...

Posted by Andreas Kieling on Sunday, May 14, 2023