"Tiger King": Amazon soll Serien-Projekt auf Eis gelegt haben

·Lesedauer: 2 Min.
Der durch und durch schrille Exzentriker Joe Exotic wurde durch die Netflix-Serie "Tiger King" (deutscher Titel: "Großkatzen und ihre Raubtiere) zur Kultfigur. Auch Amazon Prime plante eine Serie über den Zoo-Besitzer - daraus soll nun nichts werden. (Bild: Netflix)
Der durch und durch schrille Exzentriker Joe Exotic wurde durch die Netflix-Serie "Tiger King" (deutscher Titel: "Großkatzen und ihre Raubtiere) zur Kultfigur. Auch Amazon Prime plante eine Serie über den Zoo-Besitzer - daraus soll nun nichts werden. (Bild: Netflix)

Eigentlich sollte Nicolas Cage schon bald als schriller Raubkatzen-Liebhaber Joe Exotic vor der Kamera stehen. Nun hat der Schauspieler erklärt, warum das wohl doch nicht der Fall sein wird.

Für Netflix war die Dokuserie "Großkatzen und ihre Raubtiere" um den schillernden Zoo-Besitzer Joe Exotic ein Riesenerfolg. Auch die Streaming-Plattform Amazon Prime wollte ihr Stück vom offensichtlich sehr großen "Tiger King"-Kuchen: Die unglaubliche Zoo-Intrige um den extrovertierten Raubtier-Freund Joe Exotic, bürgerlich Joseph Maldonado-Passage, und seine Erzfeindin, die selbsternannte Tierschützerin Carole Baskin, sollte in einer Dramaserien-Version erzählt werden - mit niemand geringerem als Hollywood-Star Nicolas Cage als Produzent und Hauptdarsteller. Nun verkündete der Schauspieler überraschenderweise das Aus des Projekts.

"Ich denke, dass Amazon letztendlich das Gefühl hatte, dass es sich um ein Material handelt, das in die Vergangenheit gehört, weil es so lange gedauert hat, bis es zusammenkam", erklärte Cage im Gespräch mit "Variety". Zwar seien ihm bereits "zwei exzellente Drehbücher" vorgelegt worden, mittlerweile sei das Thema in den Augen des Streaming-Dienstes aber schlichtweg nicht mehr relevant, so der 57-Jährige.

Die Enttäuschung dürfte bei vielen Fans groß sein: Nicolas Cage wird doch nicht in die Rolle von "Tiger King" Joe Exotic schlüpfen. (Bild: Sascha Steinbach / Getty Images)
Die Enttäuschung dürfte bei vielen Fans groß sein: Nicolas Cage wird doch nicht in die Rolle von "Tiger King" Joe Exotic schlüpfen. (Bild: Sascha Steinbach / Getty Images)

Weiteres Projekt in der Mache

Bereits im Sommer 2019 sicherten sich die Imagine Television Studios sowie CBS Television Studios die Rechte an der Geschichte um den charismatischen Raubkatzenzüchter aus Oklahoma. Im September 2020 stieg schließlich auch Amazon in das Projekt ein. Laut "Variety" soll branchenintern gemutmaßt werden, dass die Serie nun an andere Anbieter verkauft werden könnte.

In der Zwischenzeit dürfen sich Fans von Joe Exotic auf ein weiteres "Tiger King"-Projekt freuen. Der Streamingdienst Peacock sowie das USA Network arbeiten derzeit an einer eigenen Version der Geschichte. Im Zentrum der Serie, die auf einem Podcast beruht, soll Carole Baskin stehen, gespielt von Kate McKinnon. Die Rolle ihres Widersachers soll John Cameron Mitchell übernehmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.