Werbung

Tiger Woods: Ex-Freundin fordert angeblich 30 Millionen Dollar

Da waren sie noch glücklich: Tiger Woods mit Freundin Erica Herman (2.v.l.) und seinen beiden Kindern aus der Ehe mit Elin Nordegren. (Bild: imago images/ZUMA Wire)
Da waren sie noch glücklich: Tiger Woods mit Freundin Erica Herman (2.v.l.) und seinen beiden Kindern aus der Ehe mit Elin Nordegren. (Bild: imago images/ZUMA Wire)

Nächste Runde im Trennungsdrama zwischen Golf-Superstar Tiger Woods (47) und seiner Ex-Freundin Erica Herman (38). Laut "People" fordert die frühere Restaurant-Managerin jetzt angeblich 30 Millionen Dollar Schadensersatz. Es geht demnach um das Wohnrecht in Woods' Luxusvilla auf Jupiter Island (Florida).

Er soll sie rausgeworfen haben

Tiger Woods, so Herman dem Bericht zufolge, habe sie im Oktober vergangenen Jahres aus der Villa hinausgeworfen und die Schlösser ausgetauscht. Laut Gerichtsdokumenten, die "People" vorliegen, behauptet Herman jedoch, sie hätte noch weitere fünf Jahre in der Villa wohnen dürfen: Darüber habe es eine mündliche Vereinbarung gegeben. Die 38-Jährige klagt nun offenbar auf Schadensersatz und Erstattung von Anwaltskosten, will angeblich insgesamt 30 Millionen Dollar.

Anwälte von Tiger Woods erklärten laut "People", das Wohnrecht in der Villa habe nur für die Zeit der Beziehung gegolten. Derzeit lebt der Golf-Profi mit seinen beiden Kindern aus der Ehe mit Elin Nordegren (43) auf dem Anwesen.