Werbung

Til Schweiger meldet sich zurück: "Mir geht es gut. Ich bin topfit"

Bei einem Termin in Baden-Württemberg ist Til Schweiger nach Monaten wieder einmal öffentlich aufgetreten. Dabei gab er auch ein Statement über sein Wohlbefinden ab. Er sei topfit und gehe täglich stundenlang mit seinem Hund spazieren.

Til Schweiger hat sich in den vergangenen Monaten weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück gezogen. (Bild: Christian Charisius/dpa)
Til Schweiger hat sich in den vergangenen Monaten weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück gezogen. (Bild: Christian Charisius/dpa) (picture alliance via Getty Images)

Schauspieler Til Schweiger (59) hat sich zuletzt rar gemacht, jetzt zeigte er sich wieder einmal in der Öffentlichkeit: In Hohenstein-Oberstetten in Baden-Württemberg präsentierte er ein Musterhaus seiner Marke "Barefoot". Bei dem Termin betonte er, wie gut es ihm gehe.

Gassi gehen hält ihn fit

"Mir geht es gut, auf einer Skala von 1 bis 10 ist es eine 10", zitiert ihn die "Bild". Und weiter: "Ich gehe stundenlang mit meinem Hund spazieren, entweder auf Mallorca oder in Berlin. Ich bin topfit!" Til Schweiger hat im Rahmen seiner Marke "Barefoot" nach Hotel, Restaurant und Schiff nun auch ein ganzes Haus komplett mit Einrichtung entworfen - das "Barefoot Home". Das Musterhaus ist in Hohenstein-Oberstetten rund 60 Kilometer südlich von Stuttgart auf dem Schwörer-Musterhaus zu besichtigen. Schweigers Besuch bei der Eröffnung am Donnerstag ist einer seiner seltenen Auftritte der vergangenen Monate.

Wenige Lebenszeichen auf Instagram

Der Schauspieler hat sich in den vergangenen Monaten wenig in der Öffentlichkeit gezeigt, seit ihm in einem "Spiegel"-Bericht im April Macht- und Alkoholmissbrauch am Filmset vorgeworfen wurden. Im Juli besuchte er den Blaulichttag der Bundeswehr, ansonsten verbringt er viel Zeit auf Mallorca und gibt hin und wieder ein Lebenszeichen auf Instagram. So postete er vor zwei Monaten zwei Bilder mit seiner "Lieblingsschauspielerin" Tina Ruland (56). Vor zwei Wochen zeigte er sich auf seiner Instagram-Seite durchtrainiert im Safarilook.

Zu den Vorwürfen wollte Schweiger am Donnerstag gegenüber der "Bild" übrigens nichts sagen. "Ich werde mich dann äußern, wenn ich es für richtig halte."

Im Video: Er wurde "gekreuzigt": Mickey Rourke leistet Til Schweiger Beistand