Werbung

Dieser Titel wäre Grimaldo am wichtigsten

Die deutsche Meisterschaft hat für Bayer Leverkusens Flügelspieler Alejandro Grimaldo bei der Jagd nach drei Titeln die höchste Priorität.

„Hierher zu kommen und in meinem ersten Jahr einen Titel zu gewinnen, den Bayer Leverkusen noch nie zuvor errungen hat, hieße, Geschichte zu schreiben“, sagte der 28-Jährige der spanischen Sportzeitung Marca. Dies sei „etwas, das die ganze Mannschaft erreichen will, und ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg.“

Für den Bundesliga-Tabellenführer sind in dieser Spielzeit drei Titel möglich. Der Vorsprung auf Bayern München beträgt acht Spieltage vor dem Saisonende zehn Punkte.

Im DFB-Pokal trifft die Werkself auf den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf und im Europa-League-Viertelfinale auf den englischen Premier-League-Klub West Ham United.

„Xabi ist etwas Besonderes“

Einen entscheidenden Anteil am Erfolg der Rheinländer hat aus Grimaldos Sicht Trainer Xabi Alonso.

„Ich hatte während meiner gesamten Karriere sehr gute Trainer, sowohl bei Barcelona als auch bei Benfica, aber Xabi ist etwas Besonderes. Es gibt nicht viele Trainer wie ihn in der Welt des Fußballs“, sagte der Spanier. Alonso sei „ein unglaublicher Trainer“.

Ob der spanische Coach auch über das Saisonende hinaus in Leverkusen bleiben wird, kann auch Grimaldo nicht einschätzen.

„Es ist noch zu früh. Er wird wissen, welche Entscheidung er treffen muss“, sagte er mit Blick auf das angebliche Interesse des FC Liverpool und der Bayern an Alonso. Es sei jedoch „klar, dass ich gerne mit ihm weitermachen würde“.