Werbung

Tommy Shelby is back: Cillian Murphy übernimmt Hauptrolle in "Peaky Blinders"-Film

In der grandios besetzten BBC-Serie "Peaky Blinders" regiert Tommy Shelbys (Cillian Murphy) Gang die Straßen von Birmingham nach dem Ersten Weltkrieg. Jetzt ist ein Film-Sequel in Planung. (Bild: Koch Media)
In der grandios besetzten BBC-Serie "Peaky Blinders" regiert Tommy Shelbys (Cillian Murphy) Gang die Straßen von Birmingham nach dem Ersten Weltkrieg. Jetzt ist ein Film-Sequel in Planung. (Bild: Koch Media)

Mit Staffel sechs der Erfolgsserie "Peaky Blinders" ist das Ende der Gangster-Saga aus Birmingham noch nicht geschrieben. Wie Regisseur Steven Knight nun bestätigte, sollen bereits im September die Dreharbeiten für das Film-Sequel starten. Wieder mit dabei: Cillian Murphy als Boss Tommy Shelby.

Fans der Erfolgsserie "Peaky Blinders" dürfen sich freuen: Hauptdarsteller Cillian Murphy (47) wird im geplanten Film "auf jeden Fall wieder dabei sein". Das bestätigte nun Schöpfer Steven Knight im Gepräch mit "BirminghamWorld" bei der Premiere seiner neuen BBC-Show "This Town". Die Dreharbeiten für das actionreiche Drama, das zur Zeit des Zweiten Weltkrieges spielt, sollen bereits im September in den Digbeth Loc Studios in Birmingham beginnen.

Murphy, der nun erneut in die Rolle von Gangster-Boss Tommy Shelby schlüpft, teilte seine Begeisterung bereits vor wenigen Wochen im Interview mit dem Branchenblatt "Irish Star": "Ich habe immer gesagt, dass ich dabei sein werde, wenn Knight ein Drehbuch liefert, von dem ich weiß, dass er es liefern kann, weil er so ein phänomenaler Autor ist", schwärmte der Schauspieler, der gerade erst für seine Rolle im Kino-Highlight "Oppenheimer" mit einem Oscar bedacht wurde. "Wenn wir den 50-jährigen Tommy Shelby sehen wollen, werde ich dabei sein. Lasst es uns tun."

Regisseur Steven Knight bestätigte ein Film-Sequel der Erfolgsserie "Peaky Blinders". (Bild: 2022 Getty Images/Anthony Devlin)
Regisseur Steven Knight bestätigte ein Film-Sequel der Erfolgsserie "Peaky Blinders". (Bild: 2022 Getty Images/Anthony Devlin)

"Zwei Geschichten": Das verrät Regisseur Steven Knight über "Peaky Blinders"-Film

Knight wisse zwar "genau", worum es im Film gehe, wie er gegenüber dem US-Magazin "Esquire" erklärte. "Und ich weiß, welche zwei Geschichten er erzählen wird." Wie sich die Geschichte entfalten wird, wisse er allerdings noch nicht. Klar ist indes, dass der Film nach der finalen Serienstaffel, die im Jahr 1933 spielt, einsetzt. Darüber hinaus deutet der Erfolgsregisseur an, jemand Spezielles auftauchen zu lassen. "Was danach passieren wird, soll vom Film abhängen."

Den vollständigen Cast gab Knight noch nicht bekannt, erklärte aber, dass einige Charaktere der letzten Staffel im Film eine Rolle spielen werden: "In der sechsten Staffel bringen wir die neue Generation ins Spiel, und sie werden Teil dessen sein, was im Film passiert." Ihm zufolge gehe es um Schauspieler, "die man einfach nur ansieht und denkt: Da haben wir's. Das ist die Zukunft."

Abgesehen von dem Filmprojekt arbeitet Netflix Medienberichten zufolge derzeit an zwei Ablegern der preisgekrönten Serie, die die oftmals illegalen Operationen des Shelby-Clans in Boston verfolgen sowie die Vorgeschichte über das Leben der jungen Polly Gray. In der Originalserie verkörperte Helen McCrory (1968 bis 2021) Thomas Shelbys taffe Tante.