Werbung

Top-Quote: Nationalmannschaft holt Fans zurück vor die Fernseher

Rückkehrer Toni Kroos zählt zu den Hoffnungsträgern der Nationalmannschaft mit Blick auf die Heim-EM. (Bild: NESimages / Geert van Erven / DeFodi Images via Getty Images)
Rückkehrer Toni Kroos zählt zu den Hoffnungsträgern der Nationalmannschaft mit Blick auf die Heim-EM. (Bild: NESimages / Geert van Erven / DeFodi Images via Getty Images)

In Deutschland ist die Fußball-Begeisterung wiedererwacht. Die beiden jüngsten Testspielsiege der DFB-Auswahl hatten starke Einschaltquoten. Besonders RTL kann sich über eine Top-Reichweite freuen.

Endlich Aufbruchstimmung: Zwei Testspiel-Siege der deutschen Fußballnationalmannschaft wecken die Hoffnung im Land, dass die Heim-EM im Sommer sportlich erfolgreich verläuft. Die jüngste Trend-Umkehr auf dem Platz hat sofort Auswirkungen daneben. Denn die wiederaufgeflammte Fußball-Begeisterung der Deutschen lässt sich an den Einschaltquoten ablesen. 10,81 Millionen Menschen schalteten am Dienstagabend die Begegnung Deutschland gegen die Niederlande ein. Das ist die höchste Reichweite einer RTL-Fußball-Übertragung seit 2019.

Die Konkurrenzprogramme am Dienstagabend hatten es entsprechend schwer. Auf sagenhafte 41,0 Prozent beläuft sich der Gesamtmarktanteil für RTL. Aus der für den Werbemarkt wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten sogar 53,7 Prozent RTL ein. Bemerkenswert: Der 2:1-Erfolg im Frankfurter Heimspiel gegen die Niederlande hatte eine noch mal stärkere Quote als das überraschende 2:0 beim Auswärtsspiel gegen Frankreich drei Tage zuvor. Am Samstag hatte das ZDF mit seiner Übertragung aus Lyon etwas mehr als 10 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer erreicht. Daraus resultierten 39,1 Prozent beim Gesamtpublikum und 49,8 Prozent bei den Jungen.

Bis zum Auftaktspiel bei der Europameisterschaft am 14. Juni gegen Schottland bestreitet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Männer noch zwei letzte Testspiele. Die Partie am Montag, 3. Juni, 20.45 Uhr, gegen die Ukraine überträgt das Erste. Am Freitag, 7. Juni, 20.45 Uhr, ist im Spiel gegen Griechenland dann wiederum das RTL-Team im Einsatz.