Werbung

Trauer um 26-jährigen "Polizeiruf 110"-Star Pablo Grant

Der Berliner Rapper und Schauspieler Pablo Grant ist im Alter von 26 Jahren gestorben. (Bild: 2022 Getty Images for Apple TV+/Gerald Matzka)
Der Berliner Rapper und Schauspieler Pablo Grant ist im Alter von 26 Jahren gestorben. (Bild: 2022 Getty Images for Apple TV+/Gerald Matzka)

Im Magdeburger "Polizeiruf 110" stand er als Günther Márquez vor der Kamera, in der Rapszene war er als Teil der Berliner HipHop-Gruppe BHZ bekannt. Nun ist Pablo Grant im Alter von 26 Jahren gestorben.

Pablo Grant ist tot. Der Rapper der Berliner Combo BHZ wurde nur 26 Jahre alt. Wie die Gruppe am Sonntag auf Instagram bekannt gab, starb Grant bereits am 6. Februar an den Folgen einer Thrombose. "Die Familie und Freunde des Verstorbenen sind untröstlich und bitten bis auf Weiteres darum, die Privatsphäre zu respektieren und in dieser schweren Zeit von Kontaktaufnahme abzusehen", heißt es in dem Beitrag. "Wir danken allen Fans, die Pablos künstlerischen Weg über die Jahre begleitet und unterstützt haben."

Erst wenige Tage zuvor hatte BHZ die geplante Tour, die am 8. Februar starten sollte, ersatzlos abgesagt - aus "sehr kurzfristigen gesundheitlichen Gründen". Wie und ob es ohne Grant mit der Band weitergehen wird, ist bislang nicht bekannt.

Seit 2020: Pablo Grant war Teil des Magdeburger "Polizeiruf 110"-Ensembles

Grant wurde 1997 in Berlin geboren. In den vergangenen Jahren machte er sich nicht nur als Musiker, sondern auch als Schauspieler einen Namen: Nach seinem Kino-Debüt im Jahr 2016 ("Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs") war Grant unter anderem in der beliebten Web-Serie "Druck" sowie dem Magdeburger "Polizeiruf 110" zu sehen. In der ARD-Krimiserie stand er seit 2020 als Kriminaloberkommissar Günther Márquez an der Seite von Claudia Michelsen als Kommissarin Doreen Brasch vor der Kamera.