Werbung

Trauer um US-Comedian Gilbert Gottfried

Der Comedian Gilbert Gottfried ist im Alter von 67 Jahren gestorben.
 (Bild: 2017 Getty Images/Theo Wargo)
Der Comedian Gilbert Gottfried ist im Alter von 67 Jahren gestorben. (Bild: 2017 Getty Images/Theo Wargo)

US-Schauspieler Gilbert Gottfried ist tot. Der Comedian, der unter anderem in Komödien wie "Beverly Hills Cop II" zu sehen war, starb am Dienstag im Alter von nur 67 Jahren.

Der US-amerikanische Comedian und Schauspieler Gilbert Gottfried ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 67 Jahren im New Yorker Stadtteil Manhattan. Dies gaben seine Angehörigen über die sozialen Medien bekannt: "Wir sind untröstlich, den Tod unseres geliebten Gilbert Gottfried nach langer Krankheit bekannt zu geben", twitterten sie in einem Statement. Gottfried sei "die ikonischste Stimme in der Comedy" und "ein wundervoller Ehemann, Bruder, Freund und Vater für seine zwei kleinen Kinder" gewesen, heißt es weiter: "Obwohl heute ein trauriger Tag für uns alle ist, lacht bitte zu Ehren von Gilbert weiter, so gut es geht".

Wie sein Pressesprecher Glenn Schwartz dem "Hollywood Reporter" mitteilte, starb Gottfried an einer Herzrhythmusstörung, die durch eine seltene Muskelerkrankung ausgelöst wurde.

Gilbert Gottfried war unter anderem in Komödien wie "Beverly Hills Cop II" zu sehen. (Bild: 2017 Getty Images/Robin Marchant)
Gilbert Gottfried war unter anderem in Komödien wie "Beverly Hills Cop II" zu sehen. (Bild: 2017 Getty Images/Robin Marchant)

"Ein Softie im Herzen"

Gilbert Gottfried wurde am 28. Februar 1955 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren. Seine Karriere begann er als Stand-up-Comedian in den 1980-ern. Unter anderem war er in der Comedy-Show " Saturday Night Live" zu sehen. Es folgten erste kleinere Rollen in Filmen und Serien: Nach einer Nebenrolle in "Beverly Hills Cop II" mit Eddie Murphy 1987 war er in Filmen wie "Kuck mal, wer da spricht 2" (1990) mit John Travolta oder "Sharknado 4" (2016) mit David Hasselhoff sowie Serien wie "Eine schrecklich nette Familie" (1995) und "Hannah Montana" (2008) zu sehen. Darüber hinaus war Gottfried als Synchronsprecher tätig und trat regelmäßig in der "Tonight"-Show von Jay Leno auf.

In den sozialen Netzwerken nehmen zahlreiche Prominente von Gottfried Abschied: "Gilbert Gottfried war nie unlustig", twitterte etwa der Comedian Dane Cook: "Er war ein netter Kerl, immer freundlich und hat viele Menschen glücklich gemacht." Der Schauspieler Jason Alexander ("Pretty Woman") sieht das ähnlich: "Gilbert Gottfried hat mich in Zeiten zum Lachen gebracht, in denen mir das Lachen nicht leicht fiel", twitterte er: "Was für ein Geschenk". Oscarpreisträgerin Marlee Matlin ("Gottes vergessene Kinder") beschrieb Gottfried als "witzig, politisch korrekt, aber ein Softie im Herzen". Gilbert Gottfried hinterlässt seine Ehefrau, die Filmproduzentin Dara Kravitz sowie ihre zwei gemeinsamen Kinder.