Werbung

Traum von einer Familie: Kristen Stewart und ihre Verlobte Dylan Meyer haben Eizellen einfrieren lassen

Kristen Stewart (33) verriet als Podcast-Gast Details zu ihrer Familienplanung. Die Schauspielerin ('Twilight – Biss zum Morgengrauen') erzählte ihrer Gastgeberin Amanda Hirsch für deren ‘Not Skinny But Not Fat’-Podcast, dass sie sich in Sachen Kinder alle Optionen offen halten wollten und deshalb beide Eizellen einfrieren ließen.

Kinder, wenn es soweit ist

"Wir haben echt nervige Sachen machen lassen wie unsere Eizellen einfrieren lassen und so", erklärte Kristen. "Wenn wir wollen, können wir also." Der Hollywoodstar hatte 2019 sein erstes Date mit der Drehbuchautorin Dylan Meyer (36), nachdem die beiden sich bereits einige Jahre zuvor beim einem Filmdreh begegnet waren. Im November 2021 offenbarte Kristen, dass die beiden verlobt sind. Für die Hochzeit gebe es aber noch kein Datum, sagte sie jetzt: "Wir sind beide echt lässige Menschen", erläuterte sie. "Wir haben einen sehr vagen Plan – was zu uns passt – für die Zeit nach meinem ersten Film (als Regisseurin)."

Kristen Stewart hat Angst vor einer Geburt

Einen Monat zuvor hatte Kristen Stewart gestanden, dass sie sich zwar in Zukunft Kinder wünscht, aber "Angst vor der Entbindung" hat. "Ich weiß nicht, wie meine Familie einmal aussehen wird, aber auf gar keinen verdammten Fall verzichte ich darauf, mir Kinder zuzulegen", betonte sie im Februar im ‘Rolling Stone’-Interview. "Idealerweise sage ich irgendwann bald ‘Ich möchte ein Kind’." Den Weg dorthin hat sie sich schon ausgemalt: "Ich habe keine Angst davor, schwanger zu sein. Ich habe keine Angst davor, ein Kind zu haben. Aber ich habe solch eine elende Angst vor der Entbindung, es ist verrückt", seufzte Kristen Stewart, die mit ihren Sorgen sicher nicht allein ist.

Bild: Abby Grant/Cover Images