Werbung

Trotz Krebserkrankung: König Charles wird 2024 in Australien erwartet

Im Mai 2023, wenige Tage vor seiner Krönung, begrüßte König Charles (l.) den australischen Premierminister Anthony Albanese im Buckingham Palast. Nun ist ein Gegenbesuch im Gespräch. (Bild: IMAGO/i Images)
Im Mai 2023, wenige Tage vor seiner Krönung, begrüßte König Charles (l.) den australischen Premierminister Anthony Albanese im Buckingham Palast. Nun ist ein Gegenbesuch im Gespräch. (Bild: IMAGO/i Images)

Trotz seiner Krebsdiagnose wird König Charles III. (75) voraussichtlich noch in diesem Jahr Australien besuchen, dessen Staatsoberhaupt er ist. Das berichtet die britische "Daily Mail" unter Berufung auf den australischen Premierminister.

Die Queen war zuletzt 2011 in Australien, Charles 2018

Es wäre der erste Besuch eines amtierenden Monarchen seit 13 Jahren. Charles' Mutter, Queen Elizabeth II. (1926-2022), hatte zuletzt im Oktober 2011 den Kontinent elf Tage lang bereist. Ihr Nachfolger war zwar ebenfalls schon häufiger in Down Under, aber noch nie als amtierender König. Als Charles 2018 die Commonwealth Games an der Goldküste besuchte, war er noch Kronprinz.

Am 5. Februar hatte der Buckingham Palast bekannt gegeben, dass der 75-Jährige an einer "Form von Krebs" leidet und sich "regelmäßigen Behandlungen" unterzieht. Deshalb absolviert er derzeit keine Termine. Doch sobald sich sein Gesundheitszustand gebessert hat, rechnet die australische Regierung mit einem königlichen Besuch, heißt es in der "Daily Mail". Die britische Zeitung zitierte den australischen Premierminister Anthony Albanese (61) mit den Worten: "Australien bereitet sich auf einen möglichen Besuch Seiner Majestät des Königs in Australien später in diesem Jahr vor."

Royal Family ist in Australien "immer willkommen"

Albanese betonte weiter: "Der König hat sein Mitgefühl für die Australier gezeigt, die von den jüngsten Naturkatastrophen betroffen sind, genauso wie die Australier dem König nach seiner Krebsdiagnose Mitgefühl und Unterstützung gezeigt haben." Der König, die Königin sowie die Mitglieder der königlichen Familie seien "in Australien immer willkommen".

Charles hat Australien über die Jahre 15 offizielle Besuche abgestattet. Bei den letzten drei Malen wurde er von seiner Ehefrau Camilla (76) begleitet. Mit der nächsten Reise würde er mit seiner Mutter gleichziehen, die das Land 16 Mal besuchte. Australien ist für den König ein besonderes Ziel: Seit er 1966 zwei Semester auf dem Timbertop-Campus der Geelong Grammar School in Victoria verbrachte, soll er eine innige Beziehung zu dem Land haben. Er schwärmte in einem Interview auch davon, dass sein Jahr in Australien das angenehmste in seiner gesamten Schulzeit gewesen sei.