Werbung

Er trotzt allen Umständen: Prinz William zurück im royalen Einsatz

Prinz William hat den ersten öffentlichen Termin nach der Krebsdiagnose von König Charles III. wahrgenommen. (Bild: imago images/i Images)
Prinz William hat den ersten öffentlichen Termin nach der Krebsdiagnose von König Charles III. wahrgenommen. (Bild: imago images/i Images)

Widriger könnten die Umstände wohl kaum sein, unter denen Prinz William (41) seine royalen Verpflichtungen nach rund dreiwöchiger Pause wieder aufgenommen hat. Umso beachtlicher sind die Bilder, die am Mittwoch (7. Februar) auf Schloss Windsor entstanden sind und einen - zumindest nach außen hin - gelösten Prinz von Wales zeigen. In einer feierlichen Zeremonie hat der Thronfolger dort über 50 Ehrungen verliehen, darunter die Auszeichnung Member of the British Empire (MBE) an die ehemalige englische Fußball-Nationalspielerin Ellen White (34).

Die Aufnahmen, die Teils auch auf dem Instagram-Account Williams und seiner Ehefrau, Prinzessin Kate (42), veröffentlicht wurden, zeigen den Prinzen im innigen Austausch mit den frischgebackenen Würdenträgern - es wird gescherzt und gelacht. Es handelt sich bei der Zeremonie nicht um seine einzige Verpflichtung für den Tag, am Abend ist er noch anderorts angekündigt: Prinz William wird bei der Wohltätigkeitsorganisation London Air Ambulance, die er seit 2020 als Schirmherr begleitet, erscheinen und soll dort eine Rede halten. Es wird laut "Daily Mail" davon ausgegangen, dass er den Anlass nutzt, um erstmals über die Krebserkrankung seines Vaters zu sprechen.

Der schwierige Spagat zwischen Pflicht und Familie

Viele Experten sehen die vergangenen sowie kommenden Tage und Wochen als Prinz Williams Feuertaufe in seiner Rolle als designierter König an. Schon vor der Krebsdiagnose von König Charles III. (75) hatte er aufgrund eines privaten Schicksalsschlags alle Hände voll zu tun: Prinzessin Kate musste sich einer Operation am Bauch unterziehen. Prinz William nahm sich daraufhin die eingangs erwähnte Auszeit, um für seine Ehefrau und die drei gemeinsamen Kinder Prinz George (10), Prinzessin Charlotte (8) und Prinz Louis (5) da sein zu können.

Bei Prinzessin Kate soll die Genesungsphase noch bis Ostern andauern. Wie lange König Charles III. aufgrund seiner nicht näher spezifizierten Krebserkrankung ausfallen wird, ist indes noch komplett unklar. Derzeit soll er sich auf dem Landsitz in Sandringham im Beisein von Königin Camilla (76) erholen, seinen Aufgaben abseits öffentlicher Auftritte will er jedoch weiterhin nachkommen.