Werbung

Tuchel-Nachfolger aus der Premier League?

Der FC Bayern treibt die Planung für die Zeit nach Thomas Tuchel weiter voran. Nun tauchen erste Gerüchte über einen Kontakt zu Brighton-Coach Roberto De Zerbi auf.

Zuerst berichtete das spanische Portal Relevo von einer angeblichen Kontaktaufnahme zwischen den Bayern und De Zerbi. Relevo berichtete auch, dass der Italiener durchaus positiv auf die Kontaktaufnahme durch die Münchner reagiert habe. Der 44-Jährige fühle sich gar geschmeichelt.

Mittlerweile berichtet auch die Sport Bild über die mögliche Kontaktaufnahme. Max Eberl höchst persönlich habe mit De Zerbi gesprochen und das grundsätzliche Interesse des FC Bayern hinterlegt.

Harte Konkurrenz für die Bayern

Der Trainer von Brighton & Hove Albion ist aber nicht nur in München heiß begehrt. Der FC Barcelona soll ebenfalls ein Auge auf ihn geworfen haben, auch bei Manchester United, Liverpool und Chelsea wird er gehandelt.

Sein derzeitiger Vertrag mit Brighton läuft noch bis 2026. Angeblich hat De Zerbi aber eine Ausstiegsklausel in der Höhe von 14 Millionen Euro.