Werbung

TV-Hammer: RTL sichert sich Übertragungsrechte der NFL

RTL Deutschland konnte sich die Live-Übertragungsrechte der National Football League sichern. Ab April 2023 werden sowohl im Free-TV als auch bei RTL+ alle Spiele der nächsten fünf Saisons ausgestrahlt. (Bild: 2022 Getty Images/Joe Sargent)
RTL Deutschland konnte sich die Live-Übertragungsrechte der National Football League sichern. Ab April 2023 werden sowohl im Free-TV als auch bei RTL+ alle Spiele der nächsten fünf Saisons ausgestrahlt. (Bild: 2022 Getty Images/Joe Sargent)

Eine überraschende Meldung aus Köln: RTL Deutschland hat einen großen Deal an Land gezogen und sicherte sich die Übertragungsrechte der amerikanischen National Football League (NFL). Die Vereinbarung gilt von 2023 bis 2028 im gesamten deutschsprachigen Raum.

Die National Football League bekommt in Deutschland eine neue TV-Heimat. Die RTL-Gruppe sicherte sich ein umfangreiches Rechtepaket der amerikanischen Profiliga NFL - die Kölner lösen damit die Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe ab, die mehr als zehn Jahre für American Football standen. RTL will die NFL ab dem kommenden Jahr sowohl im Free-TV als auch auf RTL+ zeigen.

Für die nächsten fünf Spielzeuten werden dort die Spiele aus den USA live ausgestrahlt, auch der Super Bowl und das Germany Game werden übertragen. "Mit dem Erwerb der NFL-Rechte stärken wir unsere Programme nachhaltig über viele Jahre, das gilt für RTL ebenso wie für NITRO und unser stark wachsendes Streamingangebot RTL+", freut sich Henning Tewes, Geschäftsführer von RTL Television. Die Übertragungen finden April 2023 statt, pro Saison werden knapp 80 Spiele gezeigt.

"Diese Investition unterstreicht unseren Anspruch, als Sendergruppe auch in Zukunft in der werberelevanten Zielgruppe führend in Deutschland zu bleiben", erklärt Tewes. "Unsere Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich auf hochattraktiven Live-Sport aus den USA freuen." Das Ziel, "mehr Football flexibel und innovativ verfügbar zu machen, ist mit dieser neuen Partnerschaft auf den Weg gebracht. Das Erlebnis für die Fans, sowohl auf mobilen Geräten als auch vor den TV-Geräten, wird sich mit den neuen Sendeformaten weiter verbessern", ist sich Alexander Steinforth, General Manager von NFL Deutschland, sicher.