Werbung

TV-Star und Sexualstraftäter Rolf Harris ist tot

Der ehemalige Fernsehstar Rolf Harris ist gestorben. (Bild: imago/ZUMA Press)
Der ehemalige Fernsehstar Rolf Harris ist gestorben. (Bild: imago/ZUMA Press)

Der ehemalige Fernsehunterhalter und verurteilte Sexualstraftäter Rolf Harris ist im Alter von 93 Jahren verstorben. Das berichtet unter anderem der britische "Mirror" und beruft sich dabei auf ein Statement der Familie. Demnach sei Harris im Kreis seiner Verwandten und Freunde friedlich eingeschlafen. Die Beerdigung habe bereits stattgefunden.

In dem Bericht heißt es unter Berufung auf die vorliegende Sterbeurkunde, dass Harris bereits am 10. Mai 2023 verstorben sei. Todesursache seien seine Krebs-Erkrankung sowie Altersschwäche gewesen. Seine letzten Tage habe der ehemalige TV-Star zurückgezogen von der Öffentlichkeit verbracht. Er soll vor seinem Tod schwer krank gewesen sein und sei daher rund um die Uhr auf Betreuung angewiesen gewesen, schreibt der "Mirror".

Seine Fernsehkarriere

Rolf Harris wurde 1930 in Australien geboren und machte ab 1953 Karriere im britischen und australischen Kinderfernsehen. Ab 1967 präsentierte er "Die Rolf Harris Show", in der er Musik mit Malerei verband. Mehrere seiner Songs erreichten die Top Ten der UK-Charts. Besonders bekannt ist sein Lied "Tie Me Kangaroo Down, Sport", das in den 1960ern ein weltweit bekannter Hit wurde. In den 1990er-Jahren feierte er mit TV-Shows wie "Animal Hospital" und "Rolf in Art" Erfolge in Großbritannien.

Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs

2013 wurde Rolf Harris wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger im Zeitraum der 1960er bis 1980er Jahre angeklagt. 2014 wurde der damals 84-Jährige zu fünf Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. 2017 wurde der ehemalige Fernsehstar vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen.