Werbung

Ukraine: Unsere "Vampir"-Drohne ist für russische Soldaten ein Albtraum – sie nennen sie "Baba Yaga" nach einem bösartigen Fabelwesen

Ein Soldat des ukrainischen Militärs bereitet im November in Bachmut in der Ukraine eine Drohne für den Flug vor. - Copyright: Kostya Liberov/Libkos via Getty Images
Ein Soldat des ukrainischen Militärs bereitet im November in Bachmut in der Ukraine eine Drohne für den Flug vor. - Copyright: Kostya Liberov/Libkos via Getty Images

Die Ukraine sagt, dass ihre Vampir-Bomberdrohnen aktuell zu so einem Albtraum für Russland wird, dass sie unter den russischen Truppen einen besonderen Spitznamen erhalten haben. Die russischen Streitkräfte nennen die schnelle und schwer zu entdeckenden Drohne wohl "Baba Yaga" – wie die böse Hexe aus der slawischen Folklore.

Die Ukraine erklärte, dass die Fähigkeiten der Bomberdrohne es ihnen ermöglichten, im Dunkeln besonders nah an russische Panzer und Panzeranlagen heranzufliegen, bevor die Drohne diese mit großen Sprengsätzen angreift. Am Dienstag teilte das ukrainische Verteidigungsministerium ein Video von United24 über die Vampir-Drohne. Darin bezeichnete es das unbemannte Luftfahrzeug als den "Albtraum der Russen". United24 ist eine vCrowdfunding- und digitale Medienseite, die von der ukrainischen Regierung betrieben wird.

"Nachts ist es Zeit für die Vampire zu fliegen"

Das kurze Video konzentriert sich auf eine bestimmte Drohneneinheit, die Unit Code 9.2. Diese ist außerhalb von Bachmut stationiert und erklärt, dass die Betreiber tagsüber DJI Mavic-Drohnen verwenden. Dies sind kleine Drohnen, die die Ukraine im Kampf einsetzt und an denen manchmal Sprengstoff angebracht wird.

"Aber nachts ist es Zeit für die Vampire zu fliegen", heißt es in dem Video. Die Drohnen können enorm schnell fliegen – in der Regel etwa 23 Meter pro Sekunde. Zudem können sie schwere Sprengladungen zu feindlichen Zielen tragen. "Mit einer Tragfähigkeit von bis zu 15 kg und einer Flugdistanz von bis zu 10 km ist diese Drohne ein wahrer Albtraum für die Russen geworden", heißt es in dem Videobeitrag.

Die Wärmebildtechnik ist ein wertvolles Instrument

Ein Vorteil der Vampire, so die Ukraine, ist die Wärmebildtechnik. Diese ermöglicht es den Angreifern, Feinde in der Nacht zu identifizieren und anzuvisieren. Einige andere Drohnen verfügen ebenfalls über Wärmebildfähigkeiten, aber die Fähigkeit, sowohl bei Tag als auch bei Nacht mit einer schweren Sprengladung zu fliegen, macht die Vampire besonders wertvoll.

Ein ukrainischer Drohnenbetreiber testet neue militärische Ausrüstung, darunter FPV-Drohnen. - Copyright: Wojciech Grzedzinski/Anadolu Agency via Getty Images
Ein ukrainischer Drohnenbetreiber testet neue militärische Ausrüstung, darunter FPV-Drohnen. - Copyright: Wojciech Grzedzinski/Anadolu Agency via Getty Images

Die Vampir-Drohnen werden im Inland hergestellt. Sie werden eingesetzt, um verschiedene Arten von Munition auf russische Feinde abzuwerfen, wobei sie meist auf Panzer zielten. So zerstörten sie im August etwa ein russisches Lagerhaus in der Nähe von Bachmut. Außerdem sind sie nicht so anfällig für russische Funk-Störsignale, von denen es besonders viele an der Front gibt.

Drohnen spielen in der Ukraine eine wichtige Rolle

Im August veröffentlichte Mykhailo Fedorov ein Video, in dem er einen Raum voller Vampir-Drohnen zeigte. Fedorov ist Vizepremierminister der Ukraine für Innovation, Bildung, Wissenschaft und Technologie. Er sagte, 270 dieser Drohnen würden an die Front geschickt, "um unsere ukrainischen Soldaten während der Gegenoffensive zu unterstützen". Fedorov hatte bereits im Juni Aufnahmen von einer Vampire-Drohne gezeigt, die nach seinen Angaben humanitäre Hilfe für Menschen am russisch besetzten Südufer des Dnipro-Flusses lieferte.

Drohnen aller Art spielen in der Ukraine eine immer wichtigere Rolle und prägen den modernen Konflikt. Sie reichen von modifizierten Hobbydrohnen bis hin zu nach militärischen Vorgaben gebauten High-End-Systemen. Beide Seiten produzieren Tausende von Drohnen. Sie werden für Überwachungszwecke, Feuerkorrekturen, Bombenangriffe und Kamikaze-Angriffe eingesetzt und zwingen die feindlichen Truppen, den Himmel im Auge zu behalten.

Dieser Artikel wurde von Victoria Niemsch aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.