Werbung

Umfrage zeigt: So denken Landwirte über "Bauer sucht Frau"

Die RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" hält sich seit 18 Jahren im deutschen Fernsehen, wird aber immer wieder kontrovers diskutiert. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)
Die RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" hält sich seit 18 Jahren im deutschen Fernsehen, wird aber immer wieder kontrovers diskutiert. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Seit der ersten Folge wird ein RTL-Format immer wieder kontrovers diskutiert: An "Bauer sucht Frau" scheiden sich die Geister - vor allem in der Landwirtschaft. Eine neue Umfrage zeigt, wie Landwirte und Landwirtinnen zu der Kuppelshow stehen.

Die beliebte RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau", die seit Folge eins von Inka Bause moderiert wird, hält sich bereits seit 18 Jahren im deutschen Fernsehen. Während es im Zuge der ersten Staffeln noch heftige Kritik von Bäuerinnen und Bauern hagelte, scheint sich die Einstellung gegenüber dem Format in der Branche mittlerweile entspannt zu haben. Das legt eine Online-Befragung nahe, die im Zeitraum zwischen dem 30. November und 5. Dezember auf dem Portal agrarheute.com durchgeführt wurde. Insgesamt wurden 2.810 Antworten abgegeben.

So lehnt zwar immer noch mehr als ein Drittel der Befragten die Sendung ab, weil die Landwirtschaft "schlecht" dargestellt werde. Aber knapp die Hälfte der Teilnehmenden hält "Bauer sucht Frau" für "gute Unterhaltung" - auch wenn die Realitätsnähe infrage gestellt wird. "Mit 'Bauern' hat das nicht wirklich was zu tun", kommentiert beispielsweise ein Facebook-User online. Rund jeder Zehnte ist indes davon überzeugt, dass "Bauer sucht Frau" die Gelegenheit ist, um die Landwirtschaft einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Hat "Bauer sucht Frau" dem "Image der Landwirtschaft nachhaltig geschadet"?

Obwohl sowohl in der Hinführung als auch im Rahmen der Antwortmöglichkeiten darauf hingewiesen wurde, dass sich die Erhebung ausschließlich an Landwirte und Landwirtinnen richtet, können andere Teilnehmende nicht ausgeschlossen werden.

Auch auf der Facebookseite des Fachmagazins wurde die Frage "Was halten Sie von 'Bauer sucht Frau'?" eingehend diskutiert. Bei diesem Thema scheiden sich die Geister: Während die einen den RTL-Dauerbrenner als "Krampf" oder "das Letzte" abstempeln und davon überzeugt sind, dass die Sendung "dem Image der Landwirtschaft nachhaltig geschadet" hat, sprechen sich andere für das Format aus: "Die Ehen und Kinder dieser Sendung zeigen das Gegenteil, gegenüber vielen anderen Schrottshows."

Das scheint für zwei Prozent der Befragten Grund genug zu sein, selbst teilzunehmen. Schließlich besteht die Chance auf eine Beziehung.

Aktuell laufen bei RTL immer montags und dienstags, 20.15 Uhr, die Folgen der 19. "Bauer sucht Frau"-Staffel.