Werbung

Umweltpreis in Südafrika: Reisen Prinz William und Kate bald wieder?

Prinzessin Kate und Prinz William haben derzeit einige familiäre Herausforderungen zu meistern. (Bild: imago/i Images)
Prinzessin Kate und Prinz William haben derzeit einige familiäre Herausforderungen zu meistern. (Bild: imago/i Images)

Der Umweltpreis von Prinz William (41) hat bekanntgegeben, auf welchem Kontinent die vierte Earthshot-Preisverleihung im November stattfinden wird: Kapstadt, Südafrika. Das teilte die Organisation am Freitag auf Social Media mit.

Zum ersten Mal fand die Verleihung 2021 in London statt, im Dezember 2022 dann in Boston. Earthshot soll insgesamt zehn Jahre laufen und in dieser Zeit Preise im Wert von mehr als 50 Millionen Dollar vergeben.

Ob Prinz William und Prinzessin Kate zu der vierten Veranstaltung im November kommen werden, ist aufgrund der aktuellen Umstände noch unklar. Alle internationalen Reisepläne werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben, so eine Quelle laut "People".

Die ersten beiden Zeremonien haben Prinz William und seine Frau noch gemeinsam besucht. Letztes Jahr blieb Kate jedoch zu Hause, um ihren Sohn Prinz George (10) bei seinen Schulprüfungen zu unterstützen. Aktuell erholt sich Kate noch von ihrer Bauchoperation.

Prinz William zurück bei der Arbeit

Prinz William kehrte Anfang dieser Woche in die Öffentlichkeit zurück, nachdem er eine Auszeit genommen hatte, um Prinzessin Kate bei ihrer Genesung zu unterstützen. Am Mittwoch hatte William seine Pflichten zunächst mit der Verleihung von mehr als 50 Ehrungen auf Schloss Windsor und am Abend mit der Teilnahme an einem Galadinner wieder aufgenommen.

Er hatte sich in den vorangegangenen Wochen eine kurze Auszeit genommen, um sich um seine Ehefrau und die gemeinsamen Kinder - Prinz George, Prinzessin Charlotte (8) und Prinz Louis (5) - kümmern zu können.

Nun warten noch mehr offizielle Aufgaben auf Prinz William: Am 5. Februar hatte der Buckingham Palast mitgeteilt, dass bei König Charles III. (75) im Rahmen eines Prostata-Eingriffs "eine Form von Krebs" festgestellt worden war. Es wird erwartet, dass der Thronfolger noch mehr Termine übernimmt, da König Charles III. auf Rat seiner Ärzte während seiner bereits laufenden Behandlung keine öffentlichen Termine wahrnehmen soll.