Werbung

Union siegt im Kellerduell

Union siegt im Kellerduell
Union siegt im Kellerduell

Der SV Darmstadt 98 verlor das Spiel gegen Union mit 0:1 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Einen packenden Auftritt legte der 1. FC Union Berlin dabei jedoch nicht hin. Im Hinspiel hatte sich Darmstadt als keine große Hürde erwiesen und mit 1:4 verloren.

Für Clemens Riedel war der Einsatz nach 14 Minuten vorbei. Für ihn wurde Christoph Zimmermann eingewechselt. Bis der Unparteiische Harm Osmers den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Per Rechtsschuss traf Benedict Hollerbach vor 22.012 Zuschauern zum 1:0 für Union. In der 72. Minute stellte der SV Darmstadt 98 personell um: Per Doppelwechsel kamen Gerrit Holtmann und Oscar Vilhelmsson auf den Platz und ersetzten Tim Skarke und Bartol Franjić. Schließlich holte der 1. FC Union Berlin gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 1:0-Sieg.

Insbesondere an vorderster Front kommt Union nicht zur Entfaltung, sodass nur 18 erzielte Treffer auf das Konto der Heimmannschaft gehen. Der 1. FC Union Berlin bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, zwei Unentschieden und elf Pleiten.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als Darmstadt. Man kassierte bereits 47 Tore gegen sich. Nun mussten sich die Gäste schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Tabellenletzte wartet schon seit zwölf Spielen auf einen Sieg.

Union bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem 15. Platz.

Am kommenden Sonntag tritt der 1. FC Union Berlin bei RB Leipzig an, während der SV Darmstadt 98 einen Tag zuvor Bayer 04 Leverkusen empfängt.