Urteil gefallen: Bewährungsstrafe für Hollywoodstar Ezra Miller

Ezra Miller kam in den vergangenen Jahren immer wieder in den Konflikt mit dem Gesetz. (Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock.com)
Ezra Miller kam in den vergangenen Jahren immer wieder in den Konflikt mit dem Gesetz. (Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock.com)

Im Prozess um Ezra Miller (30) ist ein Urteil gefallen - und das zugunsten des Hollywoodstars. Wie "Variety" unter Berufung auf "News10 ABC" berichtet, habe Miller ein Teilgeständnis abgelegt und einem Deal zugestimmt. Demnach muss der nicht-binäre Star nun eine Strafe in Höhe von 500 Dollar zahlen. Außerdem wurde eine einjährige Bewährungsstrafe verhängt. Zudem soll Miller 41 verschiedenen Forderungen zugestimmt haben, darunter Alkoholabstinenz und die Durchführung regelmäßiger Drogentests.

Damit entgeht Ezra Miller einer langen Haftstrafe. Die ursprünglichen Anklagepunkte waren Hausfriedensbruch, Einbruch und Diebstahl im kleinen Rahmen. Letztere wurden letzten Endes fallengelassen. Vergangenen Mai soll der "The Flash"-Darsteller bei seinem Nachbarn eingebrochen sein und Alkohol gestohlen haben.

Nur eine von vielen Kontroversen

Dieser Vorfall ist jedoch nur einer der vielen Kontroversen um Miller. Der 30-Jährige wurde bereits wegen Belästigung, Körperverletzung und ordnungswidrigem Verhalten verhaftet. Eine US-amerikanische Familie beschuldigte den Star zudem, ein minderjähriges Mädchen entführt und manipuliert zu haben.