Werbung

USC Münster trennt sich von Trainerin

USC Münster trennt sich von Trainerin
USC Münster trennt sich von Trainerin

Die Volleyballerinnen des USC Münster und Trainerin Lisa Thomsen gehen ab der kommenden Saison getrennte Wege. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, wird die 38-Jährige zukünftig kein Bestandteil des Trainerteams mehr sein. Dieses soll ab der Spielzeit 2024/25 zudem von drei auf zwei Personen reduziert werden.

"Die Entscheidungen sind uns nicht leichtgefallen. In Anbetracht der angespannten finanziellen Lage des Vereins ist eine dreiköpfige Konstellation im Trainerteam aber nicht zu halten", sagte USC-Präsident Jürgen Aigner. Thomsen hatte ihre aktive Karriere 2019 in Münster beendet und im Anschluss die Aufgaben der Co-Trainerin und Teammanagerin beim Verein übernommen. Im Oktober 2020 folgte sie auf Teun Buijs als Cheftrainerin.

Die Zusammensetzung des Trainerduos soll in den kommenden Wochen feststehen. Co-Trainer sind derzeit Matthias Pack und Kiyarash Maleki. Münster war in der vergangenen Woche im Viertelfinale der Play-offs gegen Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart ausgeschieden.